6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Rolls-Royce Flying Spur

Rolls-Royce Flying Spur

ab 1981

Über Rolls-Royce Flying Spur

Den Rolls-Royce Flying Spur, den bis dato stärksten Rolls aller Zeiten, präsentierte 1994 das britische Traditionsunternehmen 90 Jahre nach der Produktion des ersten Prototypen.

Traditionell gaben die Briten die Motorleistung mit „ausreichend“ an. De facto dürften jedoch rund 360 Pferdestärken an der Hinterachse angelegen haben. Er war das erste Fahrzeug der Marke, das serienmäßig von einem Abgasturbolader unter Druck gesetzt wurde.

Der Achtzylinder des Rolls-Royce Flying Spur bestand aus einem Motorblock aus Leichtmetall und beschleunigte den Luxusgleiter auf bis zu 224 km/h. Der Rolls-Royce Flying Spur verfügte zudem über eine automatische Fahrwerksregelung und eine hydropneumatische Niveauregulierung an der Hinterachse. Während der knapp zweijährigen Produktionszeit liefen im Werk in Crewe 134 Rolls-Royce Flying Spur vom Band. Der Name Flying Spur geht auf das Wappen der Familie Johnstone zurück, die im firmeneigenen Karosseriebetrieb H. J. Mulliner das Sagen hatte.