6 Ausgaben testen + IAA Ticket gratis sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 35% Preisvorteil zum Preis von nur 15,30 € testen und gratis IAA Ticket im Wert von bis zu 16 € sichern!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
3 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Seat Arosa 1.4 TDI Stella

Seat Arosa mit kräftigem 75-PS-TDI.

8/10 Punkte Seat Arosa 1.0 im Test: Wird er seiner Rolle gerecht?

Mit dem Seat Arosa 1.0 startet der VW-Konzern seine Offensive im Kleinwagensektor. Vor allem durch hohe Qualität sowie ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis soll die bisher von ausländischen Herstellern beherrschte Domäne erobert werden. Wird der Arosa seiner Rolle gerecht?

8/10 Punkte Das Fahr-Schwein

Seat offeriert den kompakten Arosa mit 60 PS starkem Saugdiesel. Reicht diese Kombination aus kleinem Auto und voluminösem Direkteinspritzer-Dieselmotor für den ganz großen Spaß beim Spritsparen?

Über Seat Arosa

Der Seat Arose ist ein Kleinwagen, den der spanische Autobauer seit 1997 im Programm anbot. Er war der Nachfolger des Seat Marbella.

Der Seat Arosa war nahezu baugleich mit dem VW Lupo, wurde aber schon ein Jahr vor dem Volkswagen angeboten. Es gab ihn ausschließlich als dreitüres Steilheck. Größter Unterscheid zum VW Lupo war die Frontpartie des Arosa. Während der Lupo runde Scheinwerfer bekam, hatte der Arosa viereckige. Am Heck ähneln sich beide Modelle enorm und lassen sich fast nur durch das Firmenlogo unterscheiden. Der knapp bemessene Kleinwagen ist 3,551 Meter lang, 1,639 Meter breit, 1,460 Meter hoch und bietet Platz für vier Personen.

Das Kofferraumvolumen ist nur für kleinere Einkäufe geeignet, bei Bedarf kann jedoch die Rücksitzbank umgeklappt werden.Für den Seat Arosa standen drei Motorisierungen zur Auswahl. Zwei Benziner und ein Diesel. Der zunächst in Wolfsburg, dann in Matorell/Spanien gefertigte Seat Arosa wurde 2004 ohne einen Nachfolger eingestellt.