6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Sponsored
Seat Ibiza Seat Ibiza ab 21,00 € im Monat Jetzt Seat Ibiza günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren - Anzeige -
Komplette Artikel als PDF kaufen Artikel ab 1,49 € zum sofortigen Download Jetzt Artikel finden
3 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
7/10 Punkte Seat Ibiza ST 1.2 TSI im Test: Kombi ist nicht immer gleich Familienauto

Auch den Ibiza Kombi ST hat Seat überarbeitet. Wir haben den durchzugsstarken Seat Ibiza ST 1.2 TSI Style im Kurztest.

8/10 Punkte Seat Ibiza 1.9 TDI: Wohlpfeil

Arrow-Design heißt die Formensprache bei Seat, die als Erster der völlig neu entwickelte Ibiza vorführt. Pfeilförmige Gesichtszüge sorgen für einen frischen, attraktiven Auftritt. Test der 105 PS starken TDI-Variante.

8/10 Punkte Seat Ibiza GTi 16V

Seit die GTI-Clique nicht nur hohe Fahrleistungen bietet, sondern auch extrem hohe Versicherungsprämien kostet, ist das Interesse an den kleinen Schnellen rapide gesunken. Trotzdem verstärkt Seat den GTI-Club um ein weiteres Mitglied.

Über Seat Ibiza

Der Seat Ibiza ist der Dauerbrenner des spanischen Automobilbauers. Seit einem Vierteljahrhundert stellt das Unternehmen das Modell inzwischen her, in dieser Zeit hat er sich zum meistverkauften Seat-Modell entwickelt. 

Seit 2008 baut Seat die vierte Generation des Ibiza, der - wie schon die beiden vorangegangenen Generationen - auf der aktuellen Version des VW Polo aufbaut und stark von dessen Technik profitiert. Für den umfangreich neu designten und ganz auf Dynamik setzenden Kleinwagen der vierten Generation bekam der Autobauer unter anderem das Goldene Lenkrad 2008 verliehen. Das Design wurde 2009 zudem mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.

Erhältlich ist der Seat Ibiza als Drei- und Finftürer sowie als Kombiversion. Ältere Varianten mit Stufenheck trugen den Namen Cordoba. Obwohl das Unternehmen mit dem Modell voll auf ein dynamisches und sportliches Äußeres abzielt, lässt er sich unkompliziert steuern, überzeugt durch neutrales Handling ohne Tücken. Der Verkaufspreis liegt in jedem Fall niedriger als der seines direkten Konkurrenten VW Polo, was den Spanier zur attraktiven Alternative im Kleinwagensegment macht.