Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Marktübersicht Gebrauchtwagen

Gefragte Gebrauchte und Ladenhüter

Gebrauchtwagenkauf Foto: Stephan Lindloff

Die Abwrackprämie hat deutliche Spuren auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt hinterlassen. Im Focus des Interesses stehen VW Golf, Opel Astra, Audi A4, BMW Dreier und VW Passat.

12.02.2010

Die Situation im Secondhand-Handel ist aufgrund der Abwrackprämie gegenwärtig problematisch. Klassische Gebrauchtwagenkäufer haben sich im Jahr 2009 vielfach für einen Neuwagen entschieden und dabei gewisse Abstriche bei Größe und Ausstattung des Wagens gemacht. So fallen sie 2010 als Käufer aus. Zudem landeten viele Gebrauchwagen in der Schrottpresse und nicht auf dem Markt. 

Gebrauchtwagen der unteren Mittelklasse liegen im Trend

Der Trend zu kleineren Autos und Modellen der unteren Mittelklasse wird sich nach den Beobachtungen der Spezialisten von Eurotax-Schwacke weiter fortsetzen. Zudem hat sich der preisliche Abwärtstrend bei gebrauchten Autos insgesamt etwas gemildert. Bei Eurotax-Schwacke beurteilt man die Aussichten insgesamt positiv und erwartet, dass der Gebraucht- im Gegensatz zum Neuwagenmarkt in diesem Jahr anziehen wird. 

Gerechnet wird mit einer leichten Steigerung bei den Besitzumschreibungen in Höhe von rund zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Aufgrund des in diesem Jahr zu erwartenden Preiskampfs im Neuwagengeschäft wird mit stabilen Restwerten kalkuliert. Während sich die Nachfrage 2009 vornehmlich auf zwei bis drei Jahre alte Gebrauchte konzentrierte, erwarten die Marktbeobachter aus Maintal künftig wieder ein stärkeres Interesse an über drei Jahre alten Autos. 

Benziner und Diesel auf dem Gebrauchtwagenmarkt gleich beliebt

Laut mobile.de, mit monatlich rund 55 Millionen Kontakten der größte Internet-Fahrzeugmarkt in Deutschland, hat sich die Nachfrage nach Fahrzeugen mit Benzin- oder Dieselmotor 2009 nahezu angeglichen. Im Oktober letzten Jahres suchten 50,1 Prozent einen Diesel und 48,9 Prozent ein Auto mit Ottomotor. Alternative Antriebe wie Autogas spielen dagegen kaum eine Rolle. Nach Einschätzung von Malte Krüger, Leiter des Deutschlandgeschäfts von mobile.de in Berlin, sind derzeit vor allem viele junge Gebrauchtwagen auf dem Markt, die aufgrund ihres Alters keine Berücksichtigung bei der Umweltprämie fanden. Aktuell suchen 28,3 Prozent der Interessenten bei der Internet-Plattform mobile.de nach jungen Gebrauchtwagen mit Erstzulassung zwischen 2003 und 2007. Die Nachfrage nach älteren Gebrauchtwagen, die im Jahr 2009 wohl unter die Umweltprämie fielen, aber nicht eingetauscht wurden, bleibt auf einem gleich hohen Niveau.

Knapp 28 Prozent haben sich im November 2009 für einen Gebrauchtwagen in der Preisklasse bis 3.000 Euro interessiert. In diesem Jahr erwartet Krüger, dass Überkapazitäten bei den Herstellern zu vermehrten Rabatten führen werden. "Wer mit dem Gedanken spielt, in den nächsten Jahren ein Auto zu kaufen, sollte diese Entscheidung vorziehen, bevor die Preise 2011 wieder anziehen", lautet sein Rat. In der Rangfolge der beliebtesten Marken auf dem deutschen Markt hat sich im Vergleich zum Vorjahr nur wenig geändert.

VW, Mercedes, Opel, BMW und Audi beliebt bei Gebrauchtwagenkäufern

Gut ein Fünftel (21,8 Prozent) der mobile.de-Nutzer suchen ein Modell von Volkswagen, 12,9 Prozent interessieren sich für einen Mercedes und hier in erster Linie für eine gebrauchte C-Klasse. Die krisengeschüttelte General Motors-Tochter Opel befindet sich im Aufwind und legte von 9,3 auf 10,4 Prozent zu. Opel überholte BMW sowie Audi und fuhr 2009 wieder auf Rang drei vor. Ihre angestammten Positionen im Reigen der Top Ten behaupteten Ford, Toyota, Renault, Skoda und Peugeot

In der Hierarchie der gesuchtesten Modelle verteidigte der VW Golf seinen Status als unangefochtene Nummer eins auf dem deutschen Markt. Aus dem im Oktober 2008 vollzogenen Modellwechsel von Golf V zu Golf VI resultiert bereits ein vermehrtes Angebot und ein Nachgeben der Preise. Dass sich Neuwagenkäufer vor der weitgehenden Angleichung der Kraftstoffpreise mehrheitlich für einen Diesel entschieden haben, hat nun zur Folge, dass gebrauchte Golf TDI weiterhin in großer Menge und zu niedrigen Preisen angeboten werden. Schwieriger hingegen gestaltet sich die Suche nach Modellen mit dem sparsamen TSI-Triebwerk. Hinter dem Bestseller im VW-Programm kehrte der Opel Astra auf seinen angestammten Platz zurück und schob sich an den beiden Mittelklasse-Vertretern Audi A4 und BMW 3er vorbei wieder auf Rang zwei vor. Ebenfalls auf unverändert hohem Niveau bewegt sich die Nachfrage nach VW Passat, Mercedes C-Klasse und Audi A6. Die Stimmung auf dem Markt spiegelt nicht zuletzt das Ergebnis von VW Polo und Opel Corsa wider. Der Kleine aus Wolfsburg konnte sich von Position neun auf Rang sieben verbessern, während der Corsa den Aufstieg in das Establishment schaffte und die Mercedes E-Klasse aus der illustren Gesellschaft drängte. 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden