Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Stoewer Logo

Stoewer

noch keine Tests oder Fahrberichte vorhanden

Nicht mehr gebaute Baureihen

Über Stoewer

Bernhard Stoewer gründete 1858 in Stettin eine Feinmechanische Werkstatt. Hier entstanden zunächst Nähmaschinen, später Fahrräder und Automobile.

1896 teilte Bernhard Stoewer sein Unternehmen auf. Der eine Teil produzierte weiterhin Nähmaschinen und Fahrräder, der andere begann mit dem Bau von Automobilen. 1899 übernahmen die Söhne des Gründers, Bernhard Junior und Emil, die Firma und präsentierten im gleichen Jahr den großen Stoewer Motorwagen. Die Marke stand Zeit ihrer Existenz in dem Ruf, Produkte auf dem neuesten Stand der Technik zu fertigen. 1916 wurde Stoewer  in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Zwischen den Weltkriegen baute Stoewer vom Kleinwagen über Omnibusse bis zum Luxus-Modell eine große Bandbreite von Fahrzeugenwagen. Zwischen 1899 und 1945 sollen rund 40.000 Fahrzeuge gebaut worden sein. Weniger als 200 sind heute noch bekannt. Ab 1930 lief der V5 mit Frontantrieb vom Band. Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Stettin, die ehemalige Hauptstadt Pommerns, Polen zugeteilt und die Produktionsanlagen der Stoewer-Werke wurden demontiert und in die Sowjetunion transportiert.