Tablet und Browser:
Die besten Artikel in der neuen AMS BOXX für iOS und Android!
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Mercedes-AMG GT S, Frontansicht
Mercedes-AMG GT S im Supertest: Fast so schnell wie die SLS AMG Black Series

Ein druckvoller V8 mit emotionalem Klang, eine sehr direkte Lenkung und ein ausbalanciertes Fahrverhalten im Grenzbereich – der Mercedes-AMG GT S hat das, was vielen Spor…

5 Kommentare
elr

... und täglich grüßt das Murmeltier:
Wie immer sind in den technischen Daten die Werte für Stirnfläche und cw-Wert vertauscht....

elr 10.01.2017 um 15:23 Uhr
alexanderhaydn

Toller Sportwagen, jedoch ein bißchen viel Prol. Zudem fährt wohl kaum einer der Eigner zum oder auf dem Ring. Viele wichtiger, er ist auch alltagstauglich zum Verreisen und steht nicht an jeder Ecke wie ein 911

alexanderhaydn 09.01.2017 um 09:57 Uhr
Bunt

Ich besitze selber einen GTs (in derselben Farbe :-) und war im vergangenen Herbst auch auf dem kleinen Kurs in Hockenheim damit unterwegs. Also dieselben Voraussetzungen (abgesehen von Sportreifen). Daher für mich etwas übespitzt, was die große Aufmachung in diesem Bericht bezüglich der Lenkung.
Also, die Lenkung ist wirklich etwas direkter als beim Porsche (den ich vorher hatte und auch schön am Hockenheimring dieselbe Strecke gefahren bin), das stimmt, aber kein so starker Unterschied, wie hier beschrieben.
Was der GTs wirklich marginal besser als der Porrche macht, ist für mich das "Renngefühl". Da ist der Porsche wirklich spürbar "weicher". Ich finde auch, dass der Materialverschleiß (vor allem die Reifen), sind beim GTs deutlich niedriger, obwohl ich den GTs fast in jeder Kurve quer schiebe (Spaß pur), und alle Randbegrenzungen als "Beschleunigungsmarkierung" nehme, was ich im Porsche so nicht gemacht habe. Waren am Ende am Porsche die Reifen an der Grenze und die Bremsen gerade noch so. Beim GTs, nach einem Routinecheck von AMG (direkt auf der Strecke) alles im grünen Bereich.
Ich muss auch bestätigen, die Eingewöhnung beim GTs ist wirklich eine langfristige Aufgabe... aber dann, Kurvengier mit Suchtpotenzial.
Was die Fahr-Modies angeht, bin ich bis heute (nach 12 Mon. im Besitz vom GTs) nicht ganz im klaren, was die Ingeneure erreichen wollten. Im Modus "C" ist das Auto Spaßfrei (leise, zu schnell in den oberen Gängen, Stadtfahrt mit 50kmh im 5 Gang... gähnnnn). Modus "Sport" nur ein kleines Stück besser. Also ist bei mir von Anfang an und zwar IMMER entweder "Sport+" oder "l*" was ähnlich konfiguriert ist. Ich frage mich: wer fährt das Auto im "C"-Modus? Das ist bei diesem Auto so sinnlos, wie eine Anhängerkupplung. Faiererweise muss auch gesagt werden, dass auch beim Porsche ist der "C" Modus nicht viel anders.
Was richtig megaspaßig ist (und von keine Sportwagen, den ich je gafahren bin erreichbar) ist der V8 in Verbindung mit der AMG-Speedshift Schaltung. Ich habe noch nie, nie, nie so ein schnelles Schalten in einem Auto gesehen. PDK von Porsche war schon eine Dimension der unfassbaren, aber dann kam der GTs. Das ist der Wahnsinn und wahrscheinlich phisikalisch nicht mehr zu toppen. Die "Verzögerung" beim Ganzwechsel ist fast nicht wahrnehmbar. Vor allem wenn man im manuellen Modus fährt. Dann hat es auch fast bei jeder Schaltung zwei-drei Zwischengas-/fehlzündungknaller, die so laut sind dass man sich wie im Krieg vorkommt (ich weiß wovon ich spreche).
Fazit: noch nie soviel Spaß in einem Auto gehabt. Die Faszination hat noch nicht mal nach fast einem Jahr nachgelassen (bei den meisten vorgänger Sportwagen war die Begeisterung spätestens nach 6 Mon. vorbei und die Gewohnheit kehrte ein). Der GTs ist definitiv jeden Euro wert und noch ein gutes Stück drüber.

Bunt 08.01.2017 um 17:41 Uhr
PorscheTarga

@Stepomat: Sehr treffend ausgeführt

PorscheTarga 08.01.2017 um 16:24 Uhr
Stepomat

Sehr schönes Auto. Durfte ich schon ein paar mal live erleben.
Tolles Design, super Klang. Muss man hinschauen. Für mich da auch eher GT als ein Wagen für die Rennstrecke.

Und dann der Supertest...Cup-Reifen (einfach nur gefährlich im Alltag) und 50 Extra-PS. Super Rundenzeit trotz Babyspeck.
Ist das Ergebnis überhaupt noch aussagekräftig für den normalen GT-S von der Stange?

Das hat schon ein Geschmäckle!

Stepomat 08.01.2017 um 11:34 Uhr
Eigenen Kommentar verfassen
 
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil