Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Tesla Roadster

Tesla Roadster

ab 2010
1 Test
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Tesla Roadster Sport: Sportwagen mit Elektromotor

Der ebenso schnelle wie leise Tesla Roadster Sport spielt auf der Piste nicht nur mit der Elektro-Konkurrenz - er lockt auch echte Verbrenner-Freaks ins Strom-Lager. Der zweisitzige Elektrosportwagen im Einzeltest.

Über Tesla Roadster

Der Tesla Roadster ist ein zweisitzer Sportwagen der rein elektrisch angetrieben wird. Er wurde 2006 erstmals vorgestellt und war das erste Auto des kalifornischen Anbieters.

Der Tesla Roadster baut auf dem geklebten und geschraubten Aluminium-Chassis des Lotus Elise auf. Die Karosserie, die in ihrer Linienführung ebenfalls an den Briten erinnert, wird aus Kohlefaserlaminat gefertigt. Die Fertigung erfolgt ebenfalls beim britischen Produktionspartner. Die Kleinserienfertigung startete 2008.

Den Antrieb des Tesla Roadster übernimmt ein 215 kW starker Elektromotor, der hinter den Passagieren eingebaut ist. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein Einganggetriebe. Damit soll der knapp 1,3 Tonnen schwere Sportwagen in 4,3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 200 km/h begrenzt. Seine Energie speichert der Tesla Roadster in einem Batteriepaket aus  6.831 Lithium-Ionen-Akkus mit einer Gesamtspeicherkapazität von 53 kWh. Die Reichweite des Tesla Roadster soll bei rund 330 Kilometer liegen.