Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

10 Navigationsgeräte im Test

Neues Prüf- und Bewertungsschema

Foto: - 11 Bilder

Wir testen Navigationsgeräte jetzt noch umfangreicher. 10 portable Routenführer stellen sich dem neuen Prüf- und Bewertungsschema und mussten zeigen, ob Sie mit fest eingebauten Geräten der Hersteller mithalten oder diese sogar überbieten können.

20.11.2006

Für Autofahrer sind es harte Zeiten. Kaum etwas gestaltet sich derzeit schwieriger, als im Handel das richtige Navigationssystem zu finden. Mittlerweile erscheinen neue Geräte im Wochenrhythmus und sorgen für endlos lange Regale im Handel. Die Verbraucher benötigen somit fast schon einen Lotsen, um sich überhaupt im Angebotsdschungel zurechtzufinden. Den bietet nun auto motor und sport mit einem überarbeiteten Testschema.

Die Routenführer werden jetzt noch umfangreicher als bisher unter die Lupe genommen. Das neue Prüf- und Bewertungssystem ist dazu in drei Bereiche unterteilt. Im Kapitel "Handhabung und Medien“ kommt es unter anderem darauf an, wie gut sich ein Navi-Gerät bedienen lässt. Zum Beispiel: Wie schnell erfolgt die Zieleingabe und das Auffinden einer Route aus dem Zielspeicher? Wie fix lässt sich eine Tankstelle in der Rubrik Sonderziele aufspüren, und wie aufwendig ist es, die Navigationsstimme abzuschalten?

auto motor und sport misst dabei die genauen Bedienzeiten. Darüber hinaus spielt das Ansprechverhalten der Eingabefelder eine Rolle. Im wichtigsten Kapitel "Navigation“ zählt unter anderem, wie schnell sich Routen berechnen lassen. Darüber hinaus wird den Fragen nachgegangen, wie präzise und eindeutig die akustischen Befehle ausfallen. Und wie groß und aktuell die Kartenausstattung ist, wie genau der Satellitenkontakt. Auch Verkehrsinfos und Stauumfahrung werden unter die Lupe genommen. Im letzten Kapitel dreht sich alles um den Kostenaspekt.

Bei den zehn getesteten portablen Lotsen hatte der preiswerte Medion PNA 465 die Nase vorn. Das 299 Euro teure Navigationsgerät mit Europakarte und Stauumfahrung lieferte eine überzeugende Leistung zum kleinen Preis ab. Bis auf zwei Ausreißer schnitten alle Geräte im Test ansonsten mit dem Prädikat empfehlenswert ab.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden