Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

6 Modelle im Beladungstest

Wie viel Ikea passt ins Auto?

Beladungstest, Möbel, Autos Foto: Dino Eisele 16 Bilder

Autos müssen manchmal auch Möbel transportieren. Wie gut das klappt, zeigt ein Versuch mit sechs Modellen und der Einrichtung eines Studentenzimmers.

28.03.2013 Anna Matuschek 1 Kommentar

Sie heißen Klippan, Pax, Malm, Billy, Lack oder Bjursa: Die Möbel mit den schwedischen Namen, die als Ersteinrichtung einer kleinen Studentenwohnung dienen sollen und nun originalverpackt bei Ikea darauf warten, im Auto zum Bestimmungsort gebracht zu werden.

Die große Frage bei diesem etwas anderen Elch-Test: Schlucken die Laderäume der sechs ausgewählten Modelle überhaupt alles? Beim Anblick des VW T5-Busses kommen wenig Zweifel auf. Aber passt die Zimmer-Einrichtung auch in einen wesentlich kompakteren Ford C-Max oder gar in die noch kürzere Mercedes B-Klasse? ​ Mit diesen drei Modellen, denen wir noch einen Dacia Dokker, einen Mazda CX-5 und einen Audi A6 Avant zur Seite gestellt haben, machen wir die Probe aufs Exempel.

Kompletten Artikel kaufen
Service Beladungstest Wie viel Ikea passt ins Auto?
auto motor und sport 06/2013
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)

Getestet wird nur statisch

Trotz 27 Teilen müssen wir bei keinem Probanden Überladung befürchten, denn die liegt bei keinem unter 550 Kilogramm. Auf eine Ladungssicherung mit Spanngurten verzichten wir, da der Versuch nur im Stand stattfindet.

Zur Einrichtung für knapp 1.000 Euro gehören auch Pax und Klippan. Pax, der Schrank, misst 2,36 Meter in der Höhe und 60 Zentimeter in der Breite. Klippan, das Sofa, breitet sich auf 180 x 89 x 58 Zentimeter einschließlich Verpackung aus. Um möglichst viel Platz für die Ladung zu schaffen, entfernen wir in den Autos, bei denen es ohne Werkzeug möglich ist, die Sitze. Das gelingt beim Ford und beim VW, wegen des hohen Gewichts aber nur mit sechs helfenden Händen starker Männer. Bei Dacia, Mercedes, Mazda und Audi müssen das Umklappen der Rückbank und das Neigen der Beifahrersitzlehne genügen. Erwartungsgemäß passt der Einkauf mühelos in den 4,89 Meter langen VW Bus, der ein Ladevolumen von 4.300 Litern bietet.

Audi A6 Avant ist kein Platzwunder

Erstaunlich, dass ausgerechnet ins längste Auto, den Audi A6 Avant mit 4,93 Meter Außenlänge und 1.680 Liter Volumen, der Schrank nicht reinpasst. Das Problem: Die Beifahrerlehne lässt sich weder nach vorne noch nach hinten weit genug neigen.

"Da passt das Sofa eh nicht rein", spekulieren wir beim Blick in das 1.620 Liter fassende Ladeabteil des 4,56 Meter langen Mazda CX-5 – und werden eines Besseren belehrt. Mit umgeklappter Rückbank geht tatsächlich alles rein, auch wenn es im Anschluss wie in einem unaufgeräumten Keller aussieht. Nur der arme Beifahrer muss mit dem Bus heimfahren – für ihn bleibt kein Platz mehr. Dasselbe Schicksal ereilt den Beifahrer im Ford C-Max. Aber hier geht auch das Sofa nicht rein, obwohl der Kompaktvan bei vier Zentimeter geringerer Außenlänge theoretisch 122 Liter mehr Laderaum als der Mazda bietet.

Dacia Dokker schluckt Sperrgut problemlos

Völlig stressfrei lässt sich der Dacia Dokker beladen, obwohl er 16 Zentimeter kürzer ist als der Ford. Die Rückbank ist mit wenigen Handgriffen nach vorne geklappt und die Beifahrersitzlehne weit nach hinten geneigt. Klippan und Pax finden ebenso Platz wie Regal Billy, Schreibtisch Malm und all die vielen Kleinteile, ohne dass wir uns beim Verstauen wie im zehnten Schwierigkeitsgrad des Kultspieles Tetris konzentrieren müssten. Ein Blick in die Datenbank verrät 3.000 Liter Stauraum – klasse für ein Auto, das bereits unter 9.000 Euro zu haben ist. Allerdings klauen auch hier die langen Kleiderschrankbretter den Platz für den Helfer auf dem Beifahrersitz.

Und wie schlägt sich die B-Klasse von Mercedes, das kürzeste Auto im Test mit dem geringsten Ladevolumen? Sämtliches Kleinmaterial passt ohne Probleme in den Kofferraum, aber Sofa und Kleiderschrank bleiben außen vor. Im richtigen Leben müssten sie vom Ikea-Lieferservice nach Hause gebracht werden.

So beladen Sie richtig

Schwere Gegenstände gehören nach unten und möglichst weit in die Wagenmitte. Nur so ist sicheres Fahrverhalten gewährleistet. Das Gut muss, gegebenenfalls mit Gurten, so befestigt sein, dass es bei einer Vollbremsung nicht zum Katapult wird. Hier droht bei Verstoß ein Bußgeld bis zu 50 Euro. Die Ladung darf den Bewegungsraum des Fahrers nicht einschränken. Beide Außenspiegel müssen einsehbar sein. Die Ladung darf laut § 22 StVO bis zu 1.000 Kilometer Fahrt drei Meter, darüber bis zu 1,5 Meter aus dem Wagen ragen. Ab einem Meter muss sie mit einer geeigneten Fahne, einem Schild oder durch einen zylindrischer Körper markiert werden. Das Kennzeichen muss gut sichtbar bleiben.

Fazit

Dacia Dokker und Mazda CX-5 überraschen positiv
Die größte Überraschung ist der Mazda, der trotz des zweitkleinsten Stauvolumens die komplette Ladung schluckt. Schwach schneidet der Ford ab, der nicht alle Möbel packt, obwohl er theoretisch das drittgrößte Ladevolumen bietet. Gepasst hätte der Großeinkauf auch in den Audi A6 Avant, allerdings nur mit nicht akzeptabler Behinderung des Fahrers. Lange Gegenstände können mangels ausreichend neigbarer Beifahrerlehne nicht sicher geladen werden. Das finanziell perfekt zum Studentenzimmer passende Auto, der Dacia Dokker, ist der ideale Gefährte, wenn ein handliches Auto (nur vier Zentimeter länger als die Mercedes B-Klasse) mit viel Stauraum gesucht wird.

Anzeige
Audi A6, Frontansicht, Slalom Audi A6 ab 390 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A6 Audi Bei Kauf bis zu 22,94% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Da ich vorher schon den MCV (alte Version) gefahren bin weiß ich was diese Fahrzeuge alles schlucken können.
Und genau deshalb wollte ich wieder ein Fahrzeug aus der Gruppe und in Verbindung mit den Hecktüren ist die Auswahl nicht so groß.Dazu das Preisverhältnis dann kommt man um Dacia nicht herum.In welchen andere Kombi kann man sonst einen Normalen Kühlschrank oder Waschmaschine hin ein stellen ?
Und viele schätzen die Hecktüren als Hundebesitzer weil man so immer die Kontrolle über seine Lieblinge hat ;-) und auch wenn man nur mal schnell eine Kleinigkeit hinein oder hinaus nehmen will.Kurz ein Spalt geöffnet - fertig.
Dazu jetzt die Schiebetüren absolut perfekt.Ein Alltagsgerechtes reisetaugliches Auto zu einem sehr guten Preis/Leistungs Verhältnis.

Daciabaer 13. Juli 2016, 17:57 Uhr
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden