Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

H7-Glühlampentest

Nachrüstglühlampen im Vergleich

Goniometer Foto: Dino Eisele 56 Bilder

Die Lichtausbeute serienmäßiger Halogenscheinwerfer sorgt nicht immer für erleuchtenden Durchblick. Der Handel verspricht Abhilfe mit Glühlampen, die doppelt so hell leuchten sollen. Kann Licht-Tuning so einfach sein? Ein Test von Nachrüst-H7-Lampen.

10.11.2014 Joachim Deleker

Eine winterliche Fahrt über nasse und rabenschwarze Landstraßen stellt vor allem ältere Scheinwerfer vor eine schwierige Aufgabe: Licht ins Dunkel zu bringen. Besonders mit H4-Lampen bestückte Fahrzeuge sorgen nur für mäßige Erleuchtung. Viel besser sind H7-Lampen, deren Lichtmenge mit 1.500 Lumen 50 Prozent über denen von H4 liegt, die zumeist in kleineren oder älteren Autos (zum Beispiel Mini, VW Beetle oder VW Up) verbaut werden. (Hier geht\'s zum H4-Glühlampentest)

Kompletten Artikel kaufen
Sonstige Tests H4- und H7-Glühlampen
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten)

H7-Lampen mit Preisspanne zwischen 35 und 8 Euro

Wer mehr Licht aus seinen Scheinwerfern herausholen möchte oder ohnehin eine durchgebrannte Lampe (immer paarweise tauschen!) ersetzen muss, wird zunächst mit einem unüberschaubaren Angebot konfrontiert. Der einfachste, oft aber teuerste Weg führt in die Werkstatt. Für manche Autofahrer sogar ein ärgerliches Muss, weil es noch immer zu viele Modelle gibt, bei denen der Lampenwechsel eine zeitraubende Teildemontage des Vorderwagens erfordert.

Welche H7-Lampe aber nun nehmen? Der Markt lockt mit Angeboten wie "100 Prozent mehr Licht" oder "Blue-Xenon-Effekt"; manche Lampenpaare kosten 35 Euro, andere gibt es schon für acht Euro beim Baumarkt um die Ecke. Gefährlich sind die so genannten Disco-Lampen, die zwar kunterbuntes Licht verbreiten, aber kaum Reichweite haben und bedrohliche Blender sind. Zum Glück findet man diese Lampen kaum noch im Fachhandel, allenfalls im Internet. Vorsicht ist auch bei besonders billigen Markenprodukten angebracht. Zwar ist die Produktpiraterie kein gravierendes Problem, aber es tauchen doch gelegentlich untaugliche Fernost-Kopien deutscher Markenware auf.

Keine H7-Lampe erreicht 5 Sterne bei der Helligkeit

auto motor und sport prüfte zusammen mit den Experten der Dekra im Lichtlabor in Arnheim H7-Lampen. Wir wählten dazu den Scheinwerfer des Ford Focus, dessen Abblendlicht eine H7-Lampe erzeugt. Schade nur, dass beim Focus offenbar das Design des Scheinwerfers im Fokus stand, und nicht dessen Lichtausbeute. Leider kein Einzelfall, wie der Blick auf viele Scheinwerfer mit sehr kleinen Reflektoren zeigt. Es gibt kaum bessere H4-Scheinwerfer als die des VW Up (siehe H4-Glühlampentest), aber viel bessere H7-Lichter als die des Focus. Deshalb lassen sich die ermittelten Ergebnisse auch nur bedingt auf andere Scheinwerfer übertragen. Anders als bei H4 definiert bei H7-Licht der Reflektor die Hell-Dunkel-Grenze. Deshalb kann ein und dieselbe Lampe in einem anderen Scheinwerfer eine andere Leuchtverteilung auf die Straße bringen. Die Unterschiede zwischen den getesteten Lampen dürften jedoch auch in anderen Scheinwerfern auftreten, eine sehr gute H7-Glühlampe wird immer hell, weit und gleichmäßig leuchten, eine trübe Funzel bleibt eine ebensolche.

Dass es Qualitätsunterschiede bei H7-Lampen gibt, zeigen die Messresultate. Das Ergebnis: 2 Ausreißer nach unten, eine mäßige Lampe, dafür 4 gute und 3 sehr empfehlenswerte Leuchtmittel. Die Billigheimer erreichen hierbei zwar den gesetzlich vorgeschriebenen Lichtstrom, versagen aber bei der Lichtverteilung, weil die Geometrie der Glühwendeln nicht passt. Hier punkten die Hochleistungslampen mit präziser Fertigung und engen Toleranzen. Obwohl sie die vollmundigen Versprechen "100% mehr Licht" nicht erreichen und zudem mehr kosten, sind sie dennoch erste Wahl, wenn es darum geht, aus einem Scheinwerfer das Optimum herauszuholen. Fünf Sterne für die Helligkeit erreicht im Test übrigens keine H7-Glühlampe.

Nach Lampenwechsel Scheinwerfer einstellen lassen

Wer die Lampen im Internet bestellt, sollte die Seriosität des Anbieters prüfen. Die meisten liefern Original-Markenware mit Preisvorteilen bis 50 Prozent. Wer auf renommierte Hersteller setzt, macht keinen Fehler. Vorsicht ist allerdings bei blendender Billigware aus Fernost angebracht. Übrigens: Wer die Lampen selber wechselt, sollte danach zur Einstellung in die Werkstatt fahren. Eine Abweichung der Scheinwerferausrichtung um nur ein Zehntel Grad nach oben kann schon 20 Lux mehr auf die Straße bringen, erhöht die Blendung für den Gegenverkehr aber deutlich. Umgekehrt gilt das Gleiche. Nur die präzise Justierung der Scheinwerfer bringt wirklich mehr Licht ins Dunkel.

H7- Glühlampentest - so haben wir getestet

Der Test nach ECE-Norm R 112 wurde von den Dekra-Lichtexperten im Labor von Arnheim durchgeführt. Dazu wird ein kompletter Scheinwerfer (in unserem Test der H4-Scheinwerfer des VW Up sowie das H7-Pendant des Ford Focus) unverrückbar auf dem sogenannten Goniometer befestigt, mit der zu prüfenden Glühlampe bestückt und sorgfältig nach Vorschrift eingestellt. Die korrekte Einstellung ist äußerst wichtig für die Mess - Ergebnisse, wird deshalb auch von zwei Mitarbeitern kontrolliert. Während des Testdurchlaufs schwenkt das Goniometer den Scheinwerfer computergesteuert auf äußerst präzisen Bahnen. Das Scheinwerferlicht wird dabei von einer Fotozelle aufgenommen, die Daten (etwa 9.000 pro Testdurchlauf) an den Rechner geschickt, der damit ein akkurates Bild der tatsächlichen Lichtverteilung beider Scheinwerfer ermittelt und als Lichtkurve des Abblendlichts auf der Straße darstellt. Die äußere Grenze der grün dargestellten Lichtverteilung ist die Drei-Lux-Linie. Bis dort sind Gegenstände erkennbar. Fernlicht wird nicht gemessen. Die Werte für den Lichtstrom werden in der Ulbricht- Kugel ermittelt. Die Prüfspannung für alle Testdurchläufe liegt bei exakt 13,2 Volt.

Alle getesteten Nachrüstlampen inklusive der ausführlichen Ergebnisse sind in unserer Bildergalerie zu sehen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden