Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Start-Stopp-Systeme

Kraftstoffeinsparung durch Motorabschaltung

Foto: Foto: Uli Jooß 8 Bilder

Start-Stopp-Systeme schalten den Motor bei jedem Halt automatisch aus. Soll es weitergehen, werfen sie das Aggregat automatisch wieder an.

21.05.2009 Christian Bangemann

Volkswagen experimentierte bereits vor 20 Jahren mit einem Start-Stopp-System. 1993 war es dann im VW Golf Ecomatic verfügbar, der sich allerdings nicht durchsetzen konnte. Den zweiten Anlauf starteten die Wolfsburger 1999 im Drei-Liter-Lupo. Dessen Verbrauch war auch deshalb so niedrig, weil sich der Motor vier Sekunden nach dem Anhalten automatisch ausschaltete. Nahm der Fahrer den Fuß von der Bremse, wurde das Aggregat ebenso automatisch wieder angeworfen.

Vier Prozent Kraftstoffeinsparung mit Start-Stopp-System

Zulieferer Bosch hat ermittelt, dass sich mit dieser Regelstrategie beim ECE-Verbrauch etwa vier Prozent Kraftstoff sparen lassen. Fährt man nur in der Stadt, wäre sogar eine Verbrauchsersparnis von knapp zehn Prozent möglich. Eine ideales System also, um ohne Einbußen bei der Motor-Leistungsfähigkeit Kraftstoff zu sparen.

Autos mit konventionellem Antrieb können Start-Stopp ebenso nutzen wie Hybride. So ist etwa der Toyota Prius seit jeher damit ausgerüstet. Bei ihm erledigt der Elektromotor das Wiederanwerfen des Verbrennungsmotors.

Start-Stopp-System benötigt verstärkten Anlasser

Auch Citroen bietet den C3 Sensodrive mit automatisiertem Schaltgetriebe und Start-Stopp an, während BMW ausschließlich handgeschaltete Modelle mit Vierzylinder-Motor und dieser Technik im Rahmen des Efficient Dynamic-Pakets ausrüstet. Ein Tritt auf die Kupplung bei stehendem Motor genügt hier zum Wiederstart. Es kommen verstärkte Anlasser zum Einsatz.

Mazda mit eigenem Start-Stopp-System

Mazda geht einen anderen Weg und nutzt die Direkteinspritzung, um den Motor nach dem Stopp wieder zu starten. Die Kurbelwelle muss sich in einer definierten Position befinden, in die sie vom Generator per Keilriemen gedreht wird. Ein Kurbelwellensensor erkennt, wann die Welle ideal positioniert ist, um allein durch die Einspritzung mit anschließender Zündung wieder zu starten. Ein verkleinerter Anlasser unterstützt das System bei Bedarf.

Umfrage
Welchem Antriebskonzept gehört die Zukunft?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
BMW 1er BMW 1er-Reihe ab 184 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 1er BMW Bei Kauf bis zu 19,64% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden