Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Werkstättentest ATU

Gute Besserung

Foto: Beate Jeske

Nach der letztjährigen Blamage schraubt sich ATU 2005 an das Niveau der Vertragswerkstätten heran. Eine Filiale erzielt ein "Sehr empfehlenswert“ und eine Werkstatt lieferte ein mangelhaftes Ergebnis ab.

25.10.2005

Im letzten Jahr nahm auto motor und sport die Schrauber-Kette das erste Mal unter die Lupe. Mit erschreckendem Ergebnis, denn nur knapp die Hälfte der präparierten Mängel wurde behoben. Die Preise unterschieden sich dafür kaum von denen der Vertragswerkstätten, und das Personal war so unfreundlich wie die Wartezeiten lang.

Genug Zündstoff also, um in 2005 durchzustarten. Die auto motor und sport-Prüfer fuhren in diesem Jahr mit einem präparierten Peugeot 206 bei acht Werkstätten in Augsburg, Bremen, Bremerhaven, Leipzig, Saarlouis, Sankt Wendel und Torgau vor. Eine falsche Scheinwerfereinstellung, Ölverlust an der Servolenkung, zu wenig Luftdruck an Hinterrad und Reserverad, die lose Bremsleitung, einen zu großen Hebelweg an der Handbremse, ein defektes Bremslicht und ein eingerissenes Scheibenwischerblatt hätten die Mechaniker beim sorgfältigen Abarbeiten finden müssen. Schließlich stehen diese Punkte allesamt auf der Checkliste für die Jahresinspektion.

Drei Werkstätten erzielen das Prädikat "empfehlenswert“, eine erreicht sogar "sehr empfehlenswert“. Auf der anderen Seite ist noch genug Potenzial für Nachschliff, nicht immer wurden die wesentlichen Mängel entdeckt. Fortschritte sind dafür bei Personal und Annahmeverfahren erkennbar.

In der Regel sind die Formalitäten freundlich und zügig erledigt. Eine Begutachtung des Wagens auf der Hebebühne gemeinsam mit dem Meister darf man beim günstigen ATU-Tarif nur manchmal, Kaffee, Kekse oder eine repräsentative Atmosphäre nie erwarten. ATU ist Schrauben pur und damit ein Tipp für Pragmatiker, die eine günstige Inspektion inklusive einjähriger Mobilitätsgarantie wollen, die auf Chichi aber verzichten können.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden