Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tuning

Foto: Foto: Uli Jooß

Tuning bezeichnet individuelle Veränderungen und Optimierungen. Fest etabliert hat sich der Begriff vor allem in der Fahrzeugbranche.

Tuning lässt sich mittlerweile in verschiedene Bereiche unterteilen, wobei sich diese nicht scharf gegeneinander abgrenzen lassen. Unter optischem Tuning versteht man alle Modifikationen an einem Auto, die überwiegend der  Veränderung der Optik dienen. Hierzu zählen unter anderem Aerodynamikbauteile, Sonderlackierungen und größere Räder.
 
Technisches Tuning umfasst Veränderungen wie die Leistungssteigerung des Motors oder den Einbau eines neuen Fahrwerks. Neben dem sogenannten klassischen Motor-Tuning, bei dem die Bauteile im und am Motor modifiziert werden, nimmt Chip-Tuning mehr und mehr Raum ein. Hierbei wird lediglich die Software der Motorsteuerung verändert um dem Motor mehr Leistung abzutrotzen. Um ein optimales Klangerlebnis für die Audio- und Multimediaanlage im Auto geht es beim Sound-Tuning.

2 x Porsche 911 GT3 von Manthey Überflieger-GT3 in Hockenheim
B&B Mini Cooper S Countryman Motor stärker, Bremse bissiger
Techart Grand GT Porsche Panamera noch sportlicher
Sutton CS800 Top Marques Monaco Ford Mustang mit 800 PS
BMW M4 CS Mit Wumms in die Mitte
Fostla Audi R8 Spyder In Gold gehüllt und 620 PS stark
Novitec Maserati Levante Viel Carbon und knapp 500 PS
Piecha Mercedes C-Klasse Fette Optik mit 612 PS
DTE Systems Skoda Kodiaq Plus 27 PS aus der Blackbox
Speed Buster Abarth 124 Spider 50 PS mehr für das Cabrio