6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Cars

Foto: Carlos Kellá

US-Cars ist der Überbegriff aller Fahrzeuge aus US-amerikanischer Produktion. Die drei wichtigsten Hersteller in den USA sind seit Jahrzehnten Ford, General Motors und Chrysler.

Die US-Automobilindustrie gewann vor allem durch die 1913 von Henry Ford eingeführte Fließbandproduktion weltweit großen Einfluss. Der Ford Model T war das erste am Fließband produzierte Automobil und lief bis 1927 15 Millionen Mal vom Band. Die drei Produzenten verkauften ihre US-Cars unter verschiedenen Marken. Ford vereinte unter anderem die US-Cars Marken Lincoln, Mercury und Edsel. Chrysler hatte US-Cars Marken wie DeSoto, Plymouth, Dodge, Jeep und AMC im Portfolio. Der dritte große US-Konzern General Motors verkaufte seine US-Cars auch unter folgenden Markennamen: Buick, Cadillac, Chevrolet und GMC.

In der Oldtimerszene stehen vor allem die Pony-Cars vom Schlage eines Ford Mustang und die Muscle-Cars hoch im Kurs, die seit den 1950er-Jahren mit großvolumigen V8-Motoren zum Prototyp der US-Cars wurden.

Probleme bei Shelby GT350 US-Besitzer reichen Klage ein
Mustang, Camaro, A5 und 430i Sportlich mit 4 Turbo-Töpfen?
Impala SS und Mercury Marauder Die zivilen Polizeiautos
Plymouth Power Oliver Zinn und die MOPARs
Callaway Aerowagen Corvette C7 als Shootingbrake
Cadillac Cyclone Kreuzung aus Flugzeug und Auto
Chevrolet Traverse Premiere Neue Generation des Riesen-SUV
Camaro 6.2 V8, Mustang GT 5.0 V8 US-Derby geht in nächste Runde
Fast Lap Chevrolet Corvette C7
GMC Sierra 2500HD All Terrain X Fetter Diesel im Offroad-Truck