Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Cars

Foto: Carlos Kellá

US-Cars ist der Überbegriff aller Fahrzeuge aus US-amerikanischer Produktion. Die drei wichtigsten Hersteller in den USA sind seit Jahrzehnten Ford, General Motors und Chrysler.

Die US-Automobilindustrie gewann vor allem durch die 1913 von Henry Ford eingeführte Fließbandproduktion weltweit großen Einfluss. Der Ford Model T war das erste am Fließband produzierte Automobil und lief bis 1927 15 Millionen Mal vom Band. Die drei Produzenten verkauften ihre US-Cars unter verschiedenen Marken. Ford vereinte unter anderem die US-Cars Marken Lincoln, Mercury und Edsel. Chrysler hatte US-Cars Marken wie DeSoto, Plymouth, Dodge, Jeep und AMC im Portfolio. Der dritte große US-Konzern General Motors verkaufte seine US-Cars auch unter folgenden Markennamen: Buick, Cadillac, Chevrolet und GMC.

In der Oldtimerszene stehen vor allem die Pony-Cars vom Schlage eines Ford Mustang und die Muscle-Cars hoch im Kurs, die seit den 1950er-Jahren mit großvolumigen V8-Motoren zum Prototyp der US-Cars wurden.

Fast Lap Chevrolet Corvette C7
GMC Sierra 2500HD All Terrain X Fetter Diesel im Offroad-Truck
Ken Blocks Hoonicorn V2 Mit 1.400 PS am Pikes Peak
Elektro-Corvette fährt 330 km/h Genovation baut 75 E-Corvette
Sportwagen-Neuzulassungen September Mustang zankt sich mit 911
Chevrolet Duramax V8-Diesel Monster-Motor mit 1.234 Nm
Neue Corvette C8 US-Sportwagen bald mit Mittelmotor?
Die Tester Ford Mustang GT vs. BMW M4
Garagengold Titus Dittmann und seine Amis
Camaro vs. Mustang Ami-V8-Duell in Hockenheim