Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 520i gegen Mercedes E 200 K

Foto: Hans-Dieter Seufert

Die Basismodelle von Fünfer-Reihe und E-Klasse im Vergleich: BMW 520i und Mercedes E 200 Kompressor gehen in Design und Technik unterschiedliche Wege.

12.09.2003

Nein, hier soll nicht schon wieder die Rede sein vom Design. Die Herren Bangle (BMW) und Pfeiffer (Mercedes) bleiben außen vor. Obwohl die Gestaltung der Karosserien von BMW-Fünfer und Mercedes E-Klasse den Ausschlag geben mag bei jenen, die vor einer Kaufentscheidung stehen. BMW, weitab vom bürger-lichen Nur-keine-Experimente-Stil, riskiert hier viel. Mercedes, traditionell eine Portion konservativer als BMW, bleibt auf der sicheren Seite. Erstaunlicher ist in der Tat, zu welch unterschiedlichen Lösungen die Techniker der bei-den deutschen Premium-Marken gekommen sind, als es darum ging, eine zeitgemäße Limousine der oberen Mittelklasse zu entwerfen. Gemeinsam ist den beiden hier antretenden Konkurrenten, dass ihre Typbezeichungen in die Irre führen: Der BMW 520i besitzt keinen Zweiliter-Motor, sondern ein 2,2-Liter-Triebwerk. Der Mercedes E 200 hat ebenfalls keine zwei Liter Hubraum, sondern nur für eine Limousine dieser Größe mager anmutende 1,8 Liter. Ansonsten ein klares Kontrastprogramm. BMW setzt nach wie vor auf den seit Jahrzehnten favorisierten Reihen-sechszylinder, den Mercedes – bei den Benzinmotoren – längst ad acta gelegt hat. Aufgepeppt wird der Klassiker durch die variable Steuerung seiner beiden oben liegenden Nockenwellen (Vanos). Bei Mercedes müssen selbst in der E-Klasse nur vier Zylinder genügen, weil es genügend Viagra-Technik gibt: zwei mit doppelter Kurbelwellendrehzahl rotierende Ausgleichswellen zum Beseitigen von Vibrationen, dazu einen von der Kurbelwelle per Riemen angetriebenen Kompressor, um die Leistung des kleinen Motors auf ein standesgemäßes Niveau zu bringen. Das BMW-Triebwerk zeigt, wie zu erwarten, höchste Laufkultur. Es dreht hoch wie eine Turbine, wobei nicht mehr als ein dezentes Summen bis in den Innenraum vordringt. Da kommt der Mercedes-Vierzylinder nicht mit. Die Messwerte des Innengeräuschs unterstreichen ganz klar den subjektiven Eindruck.

Fazit

1. Mercedes E 200 Kompressor Elegance
505 Punkte

Sehr guter Fahrkomfort und geringer Benzinverbrauch sprechen für den Mercedes. Sein aufgeladener Vierzylinder kommt in Fahrleistungen und Laufkultur allerdings nicht an den Sechszylinder des BMW heran.

2. BMW 520i
513 Punkte

Die erstklassige Laufkultur seines Motors, die besseren Fahrleistungen und die beeindruckende Handlichkeit sind die entscheidenden Stärken des BMW. Im Verbrauch ist er dem Mercedes allerdings unterlegen.

Technische Daten
BMW 520iMercedes E 200 Kompressor
Grundpreis35.500 €39.051 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4841 x 1846 x 1468 mm4818 x 1822 x 1450 mm
KofferraumvolumenVDA520 L540 L
Hubraum / Motor2171 cm³ / 6-Zylinder1796 cm³ / 4-Zylinder
Leistung125 kW / 170 PS (210 Nm)120 kW / 163 PS (240 Nm)
Höchstgeschwindigkeit230 km/h230 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h9,0 s9,6 s
Verbrauch9,1 L/100 km8,1 L/100 km
Testverbrauch10,9 L/100 km10,1 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    BMW 540i xDrive, Frontansicht BMW 5er-Reihe ab 396 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    BMW 5er BMW Bei Kauf bis zu 21,51% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden