Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Doppeltest Audi A4 1.9 TDI gegen Rover 620 SDi

Ein lebhafter und sparsamer Direkteinspritzer-Diesel ist die jüngste Motorenvariante des Audi A4 in der gediegenen Mittelklasse. Doch die Konkurrenz folgt auf dem Fuße: Von Rover kommt jetzt der 620 SDi, der nach dem gleichen Prinzip zündet.

02.04.2003

Am Anfang sind Schall und Rauch.Wenn die Dieselmotoren im Audi A41.9 TDI und im Rover 620 SDi ihreArbeit aufnehmen, erinnernheftiges Nageln und Kumuluswolkenaus dem Endrohr an die lasterhafteVergangenheit der Ölbrenner. Aber sobald die beiden Vierzylinder ihre Betriebstemperatur erreicht haben und in Fahrt kommen, machen sie klar, daß Autos wie ihnen die Zukunft gehört. Kein anderes Prinzip verspricht derzeit einen ähnlich günstigenWirkungsgrad wie der von Audi undRover eingesetzte Direkteinspritzer-Dieselmit Turbolader.

Statt wie üblich in eine vorgelagerte Brennkammer, wird der Kraftstoff hier direkt in den Zylinder befördert, wo er sich in einer Mulde im Kolbenboden entzündet. Was einst mangels Laufkultur und Leistung, aber auch wegen zu hoher Emissionswerte nur für Lastwagen geeignet erschien, machten die Audi- Techniker erstmals in Personenwagen salonfähig. Der entscheidende Vorzug desDirekteinspritzers liegt in seinerunübertroffenen Sparsamkeit. Für die Leistung sorgt einTurbolader, mit dessen Hilfe der Audi- Vierzylinder aus 1,9 LiterHubraum 90 PS schöpft. Schon im Vorgänger des A4 fand ein Viertelaller Käufer diese Verbindung soüberzeugend, daß seit einem halbenJahr alle Audi-Diesel TDI sind.
Obwohl die beiden wichtigsten Konkurrenten BMW und Mercedes vorerst noch am herkömmlichen Verbrennungsverfahren festhalten, arbeiten sie aber ebenfalls an noch sparsameren Dieselmotoren. In der neuen E-Klasse kommt der erste Mercedes-Direkteinspritzer Anfang nächsten Jahres, bei BMW ist ein vergleichbarer Antrieb frühestens 1997 serienreif. Die jüngste Tochter der Bayern kann dagegen schon jetzt liefern: Ab sofort gibt es die Mittelklasselimousine von Rover wahlweise als 620 SDi mit Direkteinspritzer. Nicht ohne Stolz verweisen die Engländer darauf, daß es sich bei der neuen Motorvariante um eine vollständige Eigenentwicklung handelt. Der Selbstzünder basiert zwar auf dem firmeneigenen Zweiliter- Benziner,unterscheidet sich von diesem aberin genau 241 Bauteilen.

Fazit

1. Audi A4 1.9 TDI
103 Punkte

Sehr gute Verarbeitung, elastischer Motor, gute Handlichkeit, sicheres Fahrwerk, gute Bremsen, sehr niedriger Verbrauch. Eingeschränkter Federungskomfort bei voller Zuladung, harte Rücksitzpolsterung, nicht optimal ablesbare Instrumente.

Technische Daten
Audi A4 1.9 TDIRover 620 SDi
Grundpreis21.883 €20.810 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4479 x 1733 x 1415 mm4645 x 1715 x 1380 mm
KofferraumvolumenVDA440 L430 L
Hubraum / Motor1896 cm³ / 4-Zylinder1994 cm³ / 4-Zylinder
Leistung66 kW / 90 PS (210 Nm)77 kW / 105 PS (210 Nm)
Höchstgeschwindigkeit184 km/h185 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h13,3 s11,6 s
Verbrauch5,4 L/100 km5,7 L/100 km
Testverbrauch6,4 L/100 km6,8 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    12/2015 CES 2016 Audi A4. Audi A4 ab 285 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Audi A4 Audi Bei Kauf bis zu 20,59% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden