Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Doppeltest Audi TT 1.8 T Quattro gegen Porsche Boxster

Ein neuer Sportwagen schickt sich an, in die Phalanx des Establishments von BMW bis Porsche einzudringen. In einem ersten Vergleich muss der TT von Audi in seiner stärkeren Quattro-Version zeigen, wie er neben einem Porsche aussieht – dem deutlich teureren Boxster.

02.04.2003

Wahnsinn“, sagt der junge Mann mit Ziegenbart, als er den Tester umständlich aus dem Audi TT bei einem Tankstopp aussteigen sieht, „reiner Wahnsinn.“ Nach dem daneben parkenden Boxster dreht sich niemand mehr um – Ungnade der früheren Geburt. Eine kleine freundliche Dame erkundigt sich ehrfürchtig, wie man denn zufrieden sei, ihr Bruder habe nämlich einen TT bestellt. Der Tester nimmt das Ergebnis dieser Begegnung TT contra Boxster schon ein wenig vorweg und antwortet mit „sehr“.

Dabei war der Redaktion bei diesem Vergleich durchaus klar, daß er zu einem gewissen Teil auch Apfel-Birnen-Charakter haben würde. Der Boxster ist schließlich ein zweisitziger Roadster, der TT von Audi ein reinrassiges Coupé mit einem winzigen Rücksitzabteil. Auf den offenen TT muß man noch ein gutes Jahr warten. Was den Vergleich dennoch schon jetzt guten Gewissens zuläßt, ist der einfache Umstand, daß es sich da wie dort um echte Sportwagen handelt – der eine sogar von einem so renommierten Hersteller wie Porsche. Konzeptionell liegen Welten zwischen diesen beiden Autos, auch das macht die Sache interessant.

Der Boxster ist ein Mittelmotor- Auto, dessen Antriebsaggregat vor der Hinterachse sitzt. Beim TT steckt der Motor vorne quer und treibt, wie in der getesteten Quattro-Version, Vorder- und Hinterräder permanent an, wobei die Kraftverteilung variabel über eine sogenannte Haldex-Kupplung erfolgt. Auch die Motoren selbst könnten differenter kaum sein. Bei Porsche ist es ein 2,5 Liter großer Sechszylinder in Boxer- Formation, mit vier Ventilen pro Zylinder und einer Leistung von 204 PS. Bei Audi steckt die Besonderheit nicht in der Zylinderzahl Vier, sondern in der Ventilzahl Fünf. Eine Abgasturboaufladung und zwei Ladeluftkühler sorgen für beachtliche 225 PS bei nur 1,8 Liter Hubraum – einem Volumen, das dieser Vierzylinder des VW-Konzerns seit Jahrzehnten offeriert. Es sind Sportwagen, sagten wir, nicht einfach Coupé und Cabrio, und da spielen die Motoren natürlich eine ganz entscheidende Rolle. Nicht nur die reine Leistungsfähigkeit trägt ja bekanntlich zum Sportwagen- Erlebnis bei, sondern auch das sogenannte Motorvergnügen.

Fazit

1. Audi TT 1.8 Quattro
615 Punkte
2. Porsche Boxster
549 Punkte
Technische Daten
Audi TT Coupé 1.8 T QuattroPorsche Boxster
Grundpreis36.700 €40.499 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4041 x 1764 x 1345 mm4315 x 1780 x 1290 mm
KofferraumvolumenVDA220 bis 490 L260 L
Hubraum / Motor1781 cm³ / 4-Zylinder2480 cm³ / 6-Zylinder
Leistung165 kW / 225 PS (280 Nm)150 kW / 204 PS (245 Nm)
Höchstgeschwindigkeit243 km/h240 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h6,6 s6,9 s
Verbrauch9,2 L/100 km9,7 L/100 km
Testverbrauch14,1 L/100 km12,3 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Audi TT 2.0 TFSI Quattro, Frontansicht Audi TT ab 317 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Audi TT Audi Bei Kauf bis zu 24,61% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden