Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Doppeltest BMW 730d gegen Mercedes S 320 CDI

Neue Diesel beleben selbst die Luxusklasse. BMW 730d und Mercedes S 320 CDI beweisen mit ihren durchzugsstarken Sechszylindermotoren, dass der Dieselantrieb nicht nur wegen seines Sparpotentials eine interessante Alternative ist.

02.04.2000

Diesel in der Luxusklasse, das war früher undenkbar. Doch mit den modernen Direkteinspritzern haben sich die Maßstäbe verschoben. Heute bieten alle deutschen Premiumhersteller auch in ihren Topmodellreihen Dieselmotoren an. Leistungsstarke Sechszylinder und bullige Achtzylinder sorgen für ein ganz neues Spar-und Fahrgefühl in den bisher von voluminösen Benzinmotoren dominierten Luxusmobilen. Den Einstieg in die neue S-Klasse markiert der 3,2-Liter-Sechszylinder-CDI mit 197 PS für 106.836 Mark. BMW kontert mit dem 730 d, dessen Dreiliter-Sechszylinder erst kürzlich von 184 auf 193 PS geliftet wurde. Im Preis bleibt der Siebener-Diesel deutlicher, nämlich rund 9.000 Mark, unter dem Mercedes-Angebot. Auch ein guter Einstieg. Bleibt die Frage offen, ob der in die Jahre gekommene, aber sehr ausgereift wirkende Siebener der neuen S-Klasse im unteren Dieselsegment Paroli bieten kann. Die Voraussetzungen da­für sind nicht schlecht. Schließlich ist der BMW-Diesel auf dem gleichen Entwicklungsstand wie der Mercedes-Motor. Beide Reihensechszylinder benutzen die Common-Rail-Einspritzung von Bosch. Und beide Luxusliner übertragen ihre Kraft via Fünfgang-Automatik auf die Hinterräder. Da‑gibt es eine Menge zu tun. Denn die neue Lust am Diesel basiert in erster Linie auf seiner enormen Durchzugskraft. So verwöhnen die mit variabler Turbinengeometrie ope­rie­renden Turbodiesel ihre Fahrer mit nie gekannten Drehmomentbergen. Und hier hat der nur 300 Kubikzentimeter größere Mercedes-Motor noch mehr anzubieten als der Dreiliter des BMW. Schon bei 1800 Um­drehungen legt er sich mit 470 Newtonmetern ins Zeug, der BMW dagegen stemmt sein Maximum von 430 Newtonmetern erst bei 2000 Umdrehungen. Das ist für sich betrachtet auch nicht wenig, und dementsprechend liegen die Fahrleis­tungen der beiden Konkurrenten nicht sehr weit auseinander. Ob man nun in 9,3 (Mercedes) oder 9,7 Sekunden (BMW) aus dem Stand auf 100 km/h sprintet, spielt in der täglichen Fahrpraxis keine entscheidende Rolle. Für so große und schwere Autos sind dies ohnehin ausgezeichnete Beschleunigungsleistungen, die sich zudem ohne große Ermüdungserscheinungen auch im oberen Geschwindigkeitsbereich fortsetzen lassen.

Technische Daten
BMW 730dMercedes S 320 CDI
Grundpreis50.771 €57.594 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4984 x 1862 x 1435 mm5038 x 1855 x 1444 mm
KofferraumvolumenVDA500 L500 L
Hubraum / Motor2926 cm³ / 6-Zylinder3226 cm³ / 6-Zylinder
Leistung142 kW / 193 PS (430 Nm)145 kW / 197 PS (470 Nm)
Höchstgeschwindigkeit220 km/h230 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h8,9 s8,8 s
Verbrauch8,8 L/100 km8,0 L/100 km
Testverbrauch9,9 L/100 km10,1 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    BMW 7er, Fahrvergleich, AMS 1915, 09/15 BMW 7er-Reihe ab 764 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    BMW 7er BMW Bei Kauf bis zu 13,70% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden