Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford Galaxy, Peugeot 807, Kia Carnival

Diesel-Varianten im Test

Foto: Foto: Achim Hartmann 25 Bilder

Beliebt bei vielen Familien: Vans, in denen sich bis zu sieben Personen tummeln können und die bei Bedarf sehr viel Platz bieten. Im Vergleich die wirtschaftlichen Diesel-Varianten von Ford Galaxy, Kia Carnival und Peugeot 807.

31.10.2006

Spätestens beim Familienausflug zum Rummelplatz leistet ein großer Van gute Dienste – und die Nachbarskinder können auch noch mit. Die taufrischen Modelle Ford Galaxy und Kia Carnival bieten serienmäßig Platz für eine sechsköpfige Rasselbande plus Fahrer, während sich der bereits vor vier Jahren eingeführte, fünfsitzige Peugeot 807 nur gegen 680 Euro Aufpreis mit zwei zusätzlichen Sitzen für die dritte Reihe ausrüsten lässt. Und damit noch genügend Geld für Zuckerwatte und Karussell übrig bleibt, treten alle drei mit sparsamen Dieselmotoren zum Test an.

Doch beim Kia müssen die Portionen kleiner ausfallen, weil er mit fast zwölf Liter je 100 Kilometer über drei Liter mehr konsumiert als der Peugeot und immer noch gut zwei Liter mehr als der Ford. Der Grund: Im Vergleich schleppt der Carnival für 31 190 Euro rund 400 Kilogramm Übergewicht mit sich herum. Die Pfunde kompensiert er durch ein 2,9 Liter großes Triebwerk mit 185 PS, während Galaxy für 32 200 Euro und 807 (31 100 Euro) mit Zweiliter-Vierzylindern auskommen. Die leisten zwar knapp 50 PS weniger, ermöglichen aber Fahrleistungen auf gleichem Niveau.

Beim Peugeot muss allerdings erst ein ausgeprägtes Turboloch überwunden werden. Das ist vor allem beim Herausbeschleunigen aus Kurven störend, wo ohne Zurückschalten gar nichts geht. Harmonischer entfalten die Triebwerke von Ford und Kia ihre Kraft, wobei der Zweiliter im Ford viel spritziger wirkt als der müde hochdrehende Carnival-Motor. Für gute Stimmung auf dem Weg zur Kirmes sorgen da doch eher die bei Kia und Peugeot serienmäßigen CDRadios. Im nobel ausstaffierten Carnival EX sind sogar CD-Wechsler, Dreizonen-Klimaautomatik, elektrische Ausstellfenster hinten, Alarmanlage, Einparkhilfe und 17-Zoll-Aluräder an Bord – alles Posten, die bei den anderen Aufpreis kosten. Punktabzüge kassiert der Kia aber dafür, dass weder Xenon- noch Kurvenlicht erhältlich ist. Zudem wird ein Dieselpartikelfilter nur als Nachrüstlösung für 550 Euro angeboten.

Peugeot und Ford verfügen serienmäßig über diese Abgasreinigung. Zudem haben die Koreaner beim Carnival die Chance vertan, sich mit voll versenkbaren Rücksitzen zu profilieren.

So steht zwar maximal über 3000 Liter Ladevolumen zur Verfügung, aber man muss dazu das Gestühl stets ausbauen und zwischenlagern. Das ist wie beim 807 eine hakelige und kraftraubende Angelegenheit, für die ihre hinteren Schiebetüren nur teilweise entschädigen. Denn den Galaxy kann man viel leichter und spontaner als Kleintransporter nutzen, weil sich seine Fondsitze mit wenigen Handgriffen platzsparend zu einem ebenen Ladeboden flachlegen lassen. Auch bei Platzangebot und Raumgefühl hat der Ford die Nase knapp vorne, allein auf den Außenplätzen in der zweiten Reihe sitzt man sehr dicht an den Seitenscheiben. Dafür genießt man hier den besten Sitzkomfort, und selbst ganz hinten fühlen sich Erwachsene noch passabel untergebracht.

Im Peugeot sitzen die Passagiere etwas beengter, zumal die kleinen, hart gepolsterten Sitze mit ausgeprägten Wülsten wenig Komfort bieten. Beim Kia stört vor allem die viel zu tiefe Sitzposition, die zu einer unbequemen Froschhaltung mit stark angewinkelten Beinen zwingt. Außerdem machen die verwendeten Materialien keinen besonders hochwertigen Eindruck, obwohl alles sauber verarbeitet ist. Das kann man vom Peugeot nicht behaupten, der zwar mit edlen Oberflächen, aber nicht gerade mit Solidität und sauberen Passungen glänzt. Als weiterer Schwachpunkt erweist sich sein zwischen Fahrersitz und -tür schlecht erreichbarer Handbremshebel.

Den besten Qualitätseindruck vermittelt klar der Ford, auch wenn diverse Klapper- und Zirpgeräusche beweisen, dass noch etwas Feinschliff notwendig ist. Nachbessern muss auch Kia – bei den Bremsen. Schon unter normalen Bedingungen ist der Anhalteweg des Carnival nur Mittelmaß, doch nach zehn Vollbremsungen aus 100 km/h mit voller Zuladung verlängert sich die Distanz auf inakzeptable 50 Meter. Auch der Peugeot zeigt bei hoher Belastung starkes Fading, fällt aber nicht so dramatisch ab wie der Kia und stoppt mit kalten Bremsen sogar besser als der standfeste Galaxy, der allerdings beim Bremsen auf rechts und links unterschiedlich griffiger Fahrbahn (µ-split) früher zum Stehen kommt.

Peugeot und Kia kassieren für einen viel zu langen Bremsweg von über 150 Meter null Punkte. In Kurven verhält sich der Galaxy sehr stabil und neutral.

Er folgt stets dem mit der präzisen Lenkung vorgegebenen Kurs und lässt sich auch durch Fahrbahnunebenheiten nicht aus der Ruhe bringen. Dabei lenkt er sehr spontan ein, und seine Karosserie baut nur geringe Seitenneigung auf. Das ist nicht nur sicher, sondern vermittelt auch viel Fahrspaß. Carnival und 807 zeigen dagegen ein deutliches Untersteuern und sind deswegen schwerer beherrschbar. Hinzu kommen bei beiden starke Karosseriebewegungen, die wiederum Unruhe ins Fahrwerk bringen. Durch sein hohes Gewicht ist der Kia hier noch anfälliger als der Peugeot. Die Lenkungen bieten in beiden Fällen wenig Rückmeldung und sind um die Mittellage schwammig.

Der Carnival lenkt zudem sehr behäbig ein, und seine Lenkung ist indirekter ausgelegt. Außerdem gibt sie Fahrbahneinflüsse beinahe ungefiltert weiter. Von Fahrbahnunebenheiten am wenigsten spüren die Insassen im Ford. Lediglich sehr kurze Stöße pariert die ansonsten harmonische Federung nur sehr steifbeinig. Auf rauen Straßenbelägen rollen die Reifen zudem laut ab. Der Kia federt vor allem auf kurzen Bodenwellen komfortabel. Lange Wellen fängt die Federung zwar ebenfalls wirkungs- voll ab, die Dämpfung könnte hier allerdings straffer sein. Das führt auf welliger Piste zu unangenehmen Hubbewegungen der Karosserie.

Einen unausgewogenen Eindruck hinterlässt die Fahrwerksabstimmung des Peugeot. Auf kurzen Unebenheiten spricht die Federung nur unwillig und polterig an. Bei mehreren aufeinanderfolgenden langen Anregungen neigt der 807 dagegen wie der Carnival zum Nachschwingen. Im Kostenkapitel fällt der Kia stark ab. Obwohl er als einziger drei Jahre Garantie bietet, vermiesen vor allem die höheren Festkosten die Bilanz. Auf fünf Jahre und 100.000 Kilometer hochgerechnet kostet der Carnival rund 8000 Euro mehr als die Konkurrenten. Dafür könnte man auf der Kirmes viele Runden drehen. Ständen die drei Vans selbst als Fahrgeschäfte auf dem Rummelplatz, wäre der Ford Galaxy am ehesten eine rasante Achterbahn, der Peugeot 807 ein Ketten- und der Kia Carnival ein Kinderkarussell.

Fazit

1. Ford Galaxy
493 Punkte

Agiles Handling, überzeugender Innenraum, starker Motor, guter Komfort: Der neue Galaxy überzeugt in allen Punkten und liegt mit großem Abstand vorne.

2. Peugeot 807
428 Punkte

Gut sind der sparsame Motor und das Platzangebot. Schwachpunkte sind mäßiger Komfort, unübersichtliche Bedienung und schlechte Bremsen.

3. Kia Carnival
400 Punkte

Die sehr schwachen Bremsen, der durstige Motor und das träge Handling werfen den Carnival weit zurück. Komfort und Raumangebot sind ordentlich.

Technische Daten
Ford Galaxy 2.0 TDCiKia Carnival 2.9 CRDiPeugeot 807 HDi FAP 135
Grundpreis34.500 €31.910 €32.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4820 x 1884 x 1723 mm4810 x 1985 x 1815 mm4727 x 1850 x 1752 mm
KofferraumvolumenVDA830 bis 2325 L241 bis 3050 L324 bis 2948 L
Hubraum / Motor1997 cm³ / 4-Zylinder2902 cm³ / 4-Zylinder1997 cm³ / 4-Zylinder
Leistung103 kW / 140 PS (320 Nm)136 kW / 185 PS (343 Nm)100 kW / 136 PS (320 Nm)
Höchstgeschwindigkeit193 km/h197 km/h190 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h10,5 s11,4 s
Verbrauch6,5 L/100 km7,8 L/100 km7,1 L/100 km
Testverbrauch9,6 L/100 km11,8 L/100 km8,5 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Ford Galaxy III Ford Galaxy ab 268 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Ford Galaxy Ford Bei Kauf bis zu 22,75% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden