Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GL 420 CDI gegen Range Rover TDV8

Acht-Schiffe

Foto: Hans-Dieter Seufert 22 Bilder

Range Rover und Mercedes waren sich noch nie so nah wie heute. Beide haben jetzt einen Fullsize-Luxus-Offroader mit Achtzylinder-Diesel im Programm. Vergleich des Range Rover TDV8 mit dem Mercedes GL 420 CDI.

21.12.2006 Hermann-Josef Stappen

Noch nie seit seinem Debüt im Jahr 1970 musste ein Range Rover einen echten Konkurrenten fürchten. Diese Mischung aus Luxus, Komfort, Nutzwert und Stil war lange Zeit einzigartig. Doch das allein reicht heute nicht mehr. Fahrdynamik und üppige Motorleistung sind gefragt. Dazu Qualität und Sicherheit. Mithin Eigenschaften, die Mercedes-Modellen zugesprochen werden. Doch kein Mercedes hatte bisher das Format, es mit der Ikone Range Rover aufnehmen zu können – zu klein, zu bürgerlich.

Nun allerdings schickt sich der neue GL an, in die Domäne des Range einzubrechen. Er tut dies mit einer noch ausladenderen Karosserie und einem kultivierten Dieseltriebwerk, das über die standesgemäße Zahl von acht Zylindern verfügt. Noch vor kurzem hätte der Range diesem Angriff wenig entgegenzusetzen gehabt. Der noch von BMW stammende Dreiliter-Sechszylinder- Diesel war zu klein und mit nur 177 PS zu schwach, um dem 306 PS starken Vierliter-CDI auch nur annähernd Paroli bieten zu können. Jetzt haben die Engländer für den Range erstmals einen Achtzylinder entwickelt, der nach dem Dieselprinzip arbeitet und 272 PS leistet. Aber passt ein Diesel überhaupt in eine solch noble Umgebung?

Er passt. Nur im Stand und bei langsamer Fahrt gibt er sein Arbeitsverfahren akustisch preis. Ansonsten hält er sich mit spezifischen Lebensäußerungen genauso vornehm zurück wie der Mercedes. Und die Unterlegenheit des 3,6- Liter-V8 in Leistung und Drehmoment gegenüber dem Mercedes GL macht sich eher in den Messwerten als im subjektiven Empfinden bemerkbar.

Denn auch im Range Rover kommt nie das Gefühl auf, untermotorisiert zu sein. Gleichwohl reagiert der Mercedes- CDI spontaner auf Gaspedalbefehle und setzt diese für einen knapp 2,7 Tonnen schweren Koloss unerwartet spritzig in Vortrieb um. Die Leistungsentfaltung im Range ist aber insgesamt harmonischer, was sich vor allem beim Ansprechverhalten zeigt. Der Mercedes schießt hier nach einer kurzen, aber spürbaren Anfahrschwäche umso ungestümer davon.

Fazit

1. Range Rover TDV8
476 Punkte

Der harmonische V8-Diesel stellt eine adäquate Antriebsquelle für den komfortablen Range dar und verbraucht etwas weniger. In Sachen Fahrdynamik kann der sehr übersichtliche Offroader aber nicht mithalten.

2. Mercedes GL 420 CDI
497 Punkte

Platzangebot, Federungskomfort und Fahrdynamik gehören zu den Stärken des großen Luxus-SUV. Der sehr kultivierte Achtzylinder-Diesel ermöglicht flotte Fahrleistungen, ist aber nicht besonders sparsam.

Übersicht: GL 420 CDI gegen Range Rover TDV8
Technische Daten
Mercedes GL 420 CDILand Rover Range Rover TDV8
Grundpreis85.442 €91.100 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe5088 x 1920 x 1840 mm4972 x 1956 x 1863 mm
KofferraumvolumenVDA620 bis 2300 L535 bis 2099 L
Hubraum / Motor3996 cm³ / 8-Zylinder3630 cm³ / 8-Zylinder
Leistung225 kW / 306 PS (700 Nm)200 kW / 272 PS (640 Nm)
Höchstgeschwindigkeit230 km/h200 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h7,6 s9,2 s
Verbrauch11,6 L/100 km11,1 L/100 km
Testverbrauch14,6 L/100 km13,7 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Range Rover SVAutobiography 2016 Fahrbericht Land Rover Range Rover ab 912 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Mercedes GL Mercedes Bei Kauf bis zu 8,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden