Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda S 2000, Porsche Boxster und Mercedes SLK 320

Drei offene Zweisitzer, drei unterschiedliche Charaktere. Mit stärkerem Motor und modellgepflegter Karosserie tritt der Porsche Boxster gegen den Honda S2000 und den Mercedes SLK 320 an.

02.09.2002

Roadster sind Charakterköpfe. Von langweiliger Monotonie, die neuzeitlichen Limousinen gern nachgesagt wird, halten sie sich meilenweit entfernt. Und das liegt keineswegs nur an den aufklappbaren Dächern, sondern in erster Linie an der individuellen Technik unter den Motorhauben. Die hier getroffene Auswahl macht das besonders deutlich. Der jüngst renovierte Boxster besitzt einen Motor, wie es ihn eben nur bei Porsche gibt: einen relativ kleinvolumigen, hoch drehenden Sechszylinder in der selten gewordenen Boxerbauweise mit 180 Grad Zylinderwinkel und gegenläufigen Kolben. Das sorgt für einen perfekten Massenausgleich und damit dafür, dass die Porsche-Maschine läuft wie eine Nähmaschine. Honda setzt beim S 2000 auf ein ganz anderes Prinzip. Der japanische Hersteller bleibt mit dem Triebwerk des Zweisitzers stramm auf der Linie der Motorrad-Technologie: nur vier Zylinder, nur zwei Liter Hubraum, dafür aber Drehzahlen, die im Automobilbau einzig sind. Erst bei 9000 Umdrehungen stößt das Leuchtband des Drehzahlmessers an den roten Warnbereich. Die Höchstleistung steht bei 8300/min an, die höchste Durchzugskraft findet sich bei 7500/min. Gerade mal 208 Newtonmeter liefert der japanische Drehwurm dann – ein Wert, den die Drehmomentkurve des Mercedes-Motors schon im Bereich der Leerlaufdrehzahl überschreitet. Der schwäbische V6, nicht als Sportwagenmotor, sondern als universelle Maschine für Autos unterschiedlichster Provenienz konzipiert, holt nach bürgerlicher Motorenbauer-Weisheit die Kraft aus dem Hubraum. Was aber nicht heißt, dass ihm jegliche Sportlichkeit völlig fremd ist. Denn letztendlich macht der Ton die Musik. Der Klang des Motors wird speziell bei offenem Dach zu einem wichtigen Bestandteil des Fahrvergnügens. Und da braucht sich der Mercedes nicht zu verstecken. Der Auspuffton, den der SLK inszeniert, besitzt eine für Mercedes-Verhältnisse geradezu frivole Note. Dazu kommt eine bullige Durchzugskraft, die erst im sehr lang übersetzten sechsten Gang nachlässt. Schalten wird deshalb zur Nebensache. Das ist auch gut so, denn die hakelige Führung des Schalthebels fällt beim aktuellen Testwagen wieder einmal besonders negativ auf. Der Boxster-Motor hat durch die jüngste Überarbeitung stärker gewonnen, als es der bescheidene Leistungszuwachs um acht Pferdestärken vermuten lässt.

Technische Daten
Porsche BoxsterHonda S2000Mercedes SLK 320
Grundpreis42.256 €35.450 €41.296 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4320 x 1780 x 1290 mm4135 x 1750 x 1285 mm4010 x 1712 x 1265 mm
KofferraumvolumenVDA260 L143 L348 L
Hubraum / Motor2687 cm³ / 6-Zylinder1997 cm³ / 4-Zylinder3199 cm³ / 6-Zylinder
Leistung168 kW / 228 PS (260 Nm)176 kW / 240 PS (208 Nm)160 kW / 218 PS (310 Nm)
Höchstgeschwindigkeit253 km/h241 km/h245 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h6,4 s6,2 s6,9 s
Verbrauch9,7 L/100 km9,9 L/100 km10,8 L/100 km
Testverbrauch11,8 L/100 km11,4 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Honda ab 148 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Mercedes SLK Mercedes Bei Kauf bis zu 7,75% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden