Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kompakte Cabrios

Französische Klapp-Garnitur

Foto: Uli Jooß

Zwei Viersitzer mit Klappdach aus Frankreich im Vergleich: Peugeot 307 CC und Renault Mégane Coupé-Cabriolet. Ein neues Gefühl der Offenheit oder nur ein Cabrio-Kompromiss.

15.06.2004

Nicht nur in der Werbung für die berühmten Schoko-Eier mit Spielzeugfüllung kommt es vor, dass jemand drei Wünsche auf einmal hat. Auch bei der Autowahl finden sich immer wieder Menschen, die alles auf einmal haben wollen. Zum Beispiel ein wintertaugliches Coupé, ein offenes Auto für sonnige Tage und einen Viersitzer für die Familie. Für diese Menschen haben Peugeot und Renault ihre Klappdach-Cabrios auf Basis der aktuellen Kompaktmodelle 307 und Mégane im Programm. Aber können die unterschiedlichen Ansprüche wirklich unter einen Hut gebracht werden? In beiden Fällen handelt es sich um elektrohydraulisch betätigte, zweiteilige Hardtops – das des Renault besteht bis auf die Dachholme aus Glas –, die sich auf bloßen Knopfdruck hin in den Kofferraum zurückziehen. Beim Renault dauert diese Prozedur 22, beim Peugeot 25 Sekunden. Dafür darf beim 307 CC schon beim Heranrollen an eine Ampel unterhalb zehn km/h mit dem Öffnen begonnen werden. Der Mégane muss dazu stehen. Um Beschädigungen an den Dächern durch Gegenstände im Kofferraum zu vermeiden, müssen jeweils die Rollos geschlossen sein, die den Laderaum in separate Abteile für Dach und Gepäck unterteilen. Während das Ladevolumen des Mégane mit 490 Litern bei geschlossenem Dach beinahe Oberklasseniveau erreicht, schrumpft es im Cabrio-Modus auf magere 190 Liter.

Der Peugeot bietet mit offenem Dach zwar geringfügig mehr – 204 Liter –, maximal sind es aber nur 350 Liter. Wegen der schmalen verbleibenden Ladeschlitze sollte das Beund Entladen am besten bei geschlossenem Dach erfolgen, sofern mehr als nur ein Aktenkoffer eingeladen werden soll.
Gemeinsam ist beiden auch die ungünstige Platzierung des Verdeckschalters und des Schalters für die gleichzeitige Öffnung aller vier Fenster zwischen den Vordersitzen. Besser erreichbar wären sie in der Armaturentafel.

Fazit

1. Renault Mégane CC 2.0 16 V
459 Punkte

Auch das Mégane Coupé-Cabriolet ist eher in die Kategorie 2+2-Sitzer einzuordnen. Es ist das fahraktivere Auto mit Einbußen beim Komfort. Zudem trüben Mängel an der Dachmechanik das Bild.

2. Peugeot 307 CC 135
461 Punkte

Zu den Stärken des Peugeot gehören der Komfort und die besseren Bremsen. In puncto Karosserie, Antrieb und Innenraum herrscht nahezu Gleichstand. Ein vollwertiger Viersitzer ist der 307 CC aber nicht.

Technische Daten
Peugeot 307 CC 135Renault Mégane 2.0 16V CC
Grundpreis24.800 €25.250 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4349 x 1759 x 1417 mm4355 x 1777 x 1404 mm
KofferraumvolumenVDA350 L490 L
Hubraum / Motor1997 cm³ / 4-Zylinder1998 cm³ / 4-Zylinder
Leistung100 kW / 136 PS (190 Nm)99 kW / 135 PS (191 Nm)
Höchstgeschwindigkeit207 km/h205 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h10,3 s9,9 s
Verbrauch8,2 L/100 km8,2 L/100 km
Testverbrauch10,4 L/100 km10,2 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Peugeot ab 100 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Renault Mégane Renault Bei Kauf bis zu 23,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden