Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Honda CR-V und Mitsubishi Outlander stellen sich dem Vergleichstest

Das Duell zweier Mittelklasse-SUVs

17 Bilder

Fast gleichzeitig haben Honda und Mitsubishi ihre neuen Mittelklasse-SUVs an den Start gebracht. Welcher ist besser?

24.06.2008 Powered by

Derzeit ist eine Kreation der erfindungsreichen Automobil-Marketingabteilungen wieder in aller Munde: Crossover. Soll bedeuten: Mehrere Fahrzeugkonzepte werden miteinander vereint. In erster Linie handelt es sich dabei um die Kreuzung von herkömmlichen Pkw mit Geländewagen. Despektierlich ließe sich das auch als "So tun, als ob“ bezeichnen und wird in dieser Form gerade von VW (CrossGolf ) vorexerziert. Unsere beiden Vergleichstest-Gegner nähern sich dem Thema aus der anderen Richtung: Sie versuchen, ihren Allradlern möglichst viele SUV-Gene zu entfernen und so im Pkw-Kombi- und im Van-Segment nach Kunden zu fischen.

Mitsubishi ging diesen Weg bereits mit dem Vorgängermodell des neuen Outlander (ab Ende Februar bei den Händlern). Sehr augenscheinlich ist dagegen die Mutation bei Hondas dritter
CR-V -Generation, die seit wenigen Tagen gekauft werden kann: War schon der bisherige CR-V kein Holzfällertyp, so wurden ihm nun selbst die letzten Insignien des Abenteuerlebens aberkannt: das Reserverad vom Heck in den Untergrund verbannt und die Bodenfreiheit auf ein Maß reduziert, mit dem sogar Feldwege plötzlich zum Hindernis geraten können.

Für das große Abenteuer abseits aller Straßen sind beide nicht geeignet — hierfür mangelt es selbst dem Outlander an ausreichend Luft unterm Kiel, von einem Reduktionsgetriebe ganz zu schweigen. Die automatischen Allradsysteme werden daher eher als Traktionsunterstützung für schwierige Straßenverhältnisse — vom Schneematsch bis zum Wolkenbruch — angesehen. Diesen Job erledigen sie nicht gleichermaßen gut. Beim Mitsubishi lässt sich der Allradantrieb per Drehschalter vollständig stilllegen.

Doch empfehlenswert ist das nicht, denn starke Antriebseinflüsse an der Vorderachse und erhebliche Traktionsprobleme sind die Folge, wenn der Dieselmotor sein volles Drehmoment zündet. Im Automatikmodus übernimmt eine elektronisch geregelte Lamellenkupplung die Kraftverteilung auf durchaus passable und reaktionsschnelle Weise. weiterlesen

Fazit

Ende Gelände: Der Mitsubishi wäre dank guter Traktion zu mehr fähig, leidet aber an der mageren Bodenfreiheit. Noch niedriger und damit auf das Straßendasein beschränkt: der Honda. Sollte man da nicht lieber gleich einen Allrad-Kombi kaufen?

Übersicht: Honda CR-V und Mitsubishi Outlander stellen sich dem Vergleichstest
Technische Daten
Honda CR-V 2.2i-CTDi Mitsubishi Outlander 2.0 DI-D
Grundpreis 36.500 € 30.990 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4525 x 1820 x 1675 mm 4665 x 1800 x 1720 mm
KofferraumvolumenVDA 524 bis 1532 l 774 bis 1691 l
Hubraum / Motor 2204 cm³ / 4-Zylinder 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS (340 Nm) 103 kW / 140 PS (310 Nm)
Höchstgeschwindigkeit 187 km/h 187 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 10,3 s 10,8 s
Verbrauch 6,6 l/100 km 6,8 l/100 km
Testverbrauch 9,1 l/100 km 9,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Anzeige
Honda CR-V 2.0 2WD Comfort, Frontansicht Honda CR-V ab213 € im Monat Jetzt Honda CR-Vgünstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Honda CR-V Honda Bei Kauf bis zu 22,53% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Autokredit berechnen
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote