Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW Jetta und BMW 320i im Vergleich

Klassenkampf

Foto: Hans-Dieter Seufert 17 Bilder

Premium oder Volkstum? Kann ein VW Jetta auf Golf-Basis dem imageschweren 3er von BMW das Wasser reichen? Mal sehen: Jetta 2.0 FSI contra 320i, die Benziner mit 150 PS im Vergleich.

31.10.2005 Wolfgang König

Hand hoch, wer den neuen VW Jetta auf Anhieb vom neuen Passat unterscheiden kann. Zugegeben, nicht ganz einfach, aber soviel sei verraten: Der Jetta ist kleiner. Wer ganz genau hinsieht, wird zudem entdecken, dass sich hinter der Chromnase eine Golf-Schnauze verbirgt, ein Golf mit Passat-Heck also, annähernd zumindest.

Der Name Jetta stammt aus der VW-Mottenkiste und überlebte bislang nur in den USA, wo er angeblich einen guten Ruf genießt. Hier zu Lande mag er dagegen Gähn- Reflexe auslösen: Jetta, das war der Golf mit dem Präsentier-Kofferraum, der vornehmlich betagtere Käuferschichten begeisterte.

Wenn es gut läuft für den neuen Jetta, könnte sich Letzteres aber durchaus ändern. Tatsache ist, dass die Stufenheckausgabe des Bestsellers in der hier gezeigten Ausführung selbst einem dynamikverwöhnten BMW-Fahrer Respekt abtrotzen dürfte. Illusorisch? Vielleicht, aber lassen wir auch hier doch mal die Kirche im Dorf. Abgesehen vom Prestigefaktor: Was kann ein BMW 320i, was ein Jetta 2.0 FSI nicht kann?

Schon der Zahlenvergleich zeigt, dass der Dreier von VW mit dem echten Dreier auf derselben Stufe steht. Beide sind annähernd gleich groß, gleich schwer und gleich stark: 150 PS aus vier Zylindern mit zwei Liter Hubraum und 200 Nm Drehmoment, beide mit Sechsganggetriebe. Als 2.0 FSI bekommt der Jetta serienmäßig ein Sportfahrwerk, so dass auch querdynamisch der Vergleich nicht hinkt.

Gleichwohl gibt es zwei wesentliche Unterschiede: der BMW ist heck-, der VW frontgetrieben, der BMW kostet laut Preisliste 27.650 Euro, der VW (in Comfortline- Ausführung) 22.500 Euro.

Man muss Geiz nicht geil finden, um angesichts dieser Differenz den Underdog eines zweiten Blickes zu würdigen, zumal auch noch mehr Ausstattung drin ist. Tempomat und Einparkhilfe zum Beispiel werden bei BMW extra berechnet.

Fazit

1. VW Jetta 2.0 FSI
483 Punkte

Er ist nicht der Langweiler, für den man ihn halten mag: Er wirkt handlich, ist agil, nicht zu hart gefedert und antrittsstärker als der BMW. Sonstige Stärken: der große Kofferraum und der kleine Preis.

2. BMW 320i
478 Punkte

Das Privileg, im Handling noch eine Idee besser zu sein, lässt sich BMW vergolden. Der schwache Antrieb passt jedoch nicht zum hohen Preis, auch nicht die knausrige Ausstattung. Klares Plus: die Bremsen.

Technische Daten
VW Jetta 2.0 FSIBMW 320i
Grundpreis23.875 €28.800 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4554 x 1781 x 1459 mm4520 x 1817 x 1421 mm
KofferraumvolumenVDA527 L460 L
Hubraum / Motor1984 cm³ / 4-Zylinder1995 cm³ / 4-Zylinder
Leistung110 kW / 150 PS (200 Nm)110 kW / 150 PS (200 Nm)
Höchstgeschwindigkeit211 km/h220 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h9,2 s9,0 s
Verbrauch7,8 L/100 km7,5 L/100 km
Testverbrauch10,0 L/100 km9,7 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    BMW 3er Limousine 2011 BMW 3er-Reihe ab 285 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    BMW 3er BMW Bei Kauf bis zu 22,17% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden