Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Abgas-Skandal

VW USA TDI Foto: VW

Die US-Umweltbehörde EPA ermittelt wegen Abgasmanipulation bei 482.000 Diesel-Fahrzeugen gegen Volkswagen. Dabei geht es um eine betrügerische Motorsoftware, die Abgastests erkennt. Diese Ermittlungen weiten sich zur Katastrophe für den Konzern aus und zwingt Konzernchef Winterkorn zum Rücktritt.

Millionen Diesel-Modelle aus dem VW-Konzern sind mit einer Softawre ausgerüstet, die Abgaswerte manipuliert. Im Skandal um diese Software droht VW eine Milliardenstrafe, hohe Schadenersatzforderungen sowie eine globale Rückrufaktion. Zudem musste Konzernchef Winterkorn seinen Posten räumen. Auch zahlreiche andere Manager mussten ihren Hut nehmen. Der Ruf des Diesels sowie der gesamten Autoindustrie leidet ebenfalls kräftig Schaden.

VW-Diesel-Abgasskandal aktuell 30 Millionen Euro Bußgeld
Abgasmanipulationsvorwürfe US-Klage gegen Daimler abgewiesen
VW-Abgasaffäre 30.000 Stellen sollen wegfallen
Umweltorganisation ICCT Verbräuche weiter extrem geschönt
Diesel-Klage gegen Chrysler Stickoxid-Ausstoß zu hoch
KBA misst höheren Verbrauch Bis zu zwei Liter mehr
Frankreich enttarnt Abgassünder Staatsanwalt ermittelt
Audi mit 2. Betrugssoftware Klage gegen Getriebe-Trick
Renault will NOx reduzieren Serviceaktion verzögert sich
Real-Abgastests Audi glänzt, Subaru patzt