Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wendelin Wiedeking

Wendelin Wiedeking, Porsche Foto: Porsche

Wendelin Wiedeking (*1952) war von 1992 bis 2009 Porsche-Chef - und damit der langjährigste Vorstandssprecher in der Geschichte des Sportwagenherstellers.

Seine Karriere in Zuffenhausen startete Wendelin Wiedeking 1983 als Referent des Vorstandes für Produktion und Materialwirtschaft. 1988 zog es den Manager nach Wiesbaden, wo er als Bereichsleiter Technik der GLYCO Metall-Werke wirkte. 1989 wurde er bei dem Unternehmen zum Mitglied der Geschäftsleitung für den Geschäftsbereich Technik ernannt, 1990 sogar zum Vorsitzenden der Glyco-Geschäftsleitung.

1991 kehrte Wendelin Wiedeking zurück zu Porsche - als Vorstandsmitglied für Produktion und Materialwirtschaft. 1992 wurde der Manager zum Vorstandschef berufen. Von 2006 bis 2009 war Wendelin Wiedeking zusätzlich Mitglied des Volkswagen-Aufsichtsrates und von 2007 bis 2009 Vorsitzender des Vorstandes der Porsche Automobil Holding SE. Studiert hat der Westfale Maschinenbau in Aachen.

Gescheiterte VW-Übernahme Anklage gegen Wiedeking erhoben
VW/Porsche-Deal Wiedeking droht Anklage
VW-Übernahme Ermittlungen gegen Wiedeking ziehen sich hin
Porsche-Chefs Neun Vorstandschefs in 80 Jahren
Porsche/VW Porsche-Betriebsratschef ruft zu Versöhnung auf
Porsche Wirbel um Abfindung für Wiedeking
Porsche-Aktionäre Gericht entscheidet über Anfechtungsklage
VW-Übernahmeversuch US-Fonds erweitern Porsche-Klage
VW-Übernahme US-Investmentfonds verklagen Porsche
Porsche Entlastung der Ex-Vorstände wird vertagt