Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
ZIL Logo

Zil

noch keine Tests oder Fahrberichte vorhanden

Nicht mehr gebaute Baureihen

Über Zil

ZIL oder SIL steht für Sawod imeni Lichatschowa. Gegründet wurde das Vorgängerunternehmen AMO (Akzionernoje maschinostroitelnoje obschtschestwo) 1916, das zunächst Lkw aus Fiat-Teilen montierte. 1931 ließ Josef Stalin den Namen in Sawod Imeni Stalina (Stalinwerk) umbenennen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Name "entstalinisiert" und in Sawod Imeni Lichatschowa geändert. Lichatschow war der Direktor der Vorgängerfirmen und politisch nicht belastet. Bei ZIL entstanden vor allem Nutzfahrzeuge, doch auch die Staats-Limousinen, die bis mehr als 6,30 Meter in der Länge maßen und von bis zu 7,7-Liter großen V8-Motoren angetrieben wurden.

Die Form der ersten Staatslimousine ZIL 111 mit Heckflossen, Scheinwerferaufbauten und seitlichen geschwungenen Zierleisten erinnert stark an die US-amerikanischen Vorbilder. Mit dem Nachfolger ZIL-114 verabschiedete man sich von den runden Formen - die kastenförmige ZIL-Karosserielinie lässt sich mit einem Geo-Dreieck in nur wenigen Strichen nachzeichnen.