6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Sponsored
Audi A5 Audi A5 mit bis zu 37,98% Rabatt Jetzt Audi A5 günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren - Anzeige -
Komplette Artikel als PDF kaufen Artikel ab 1,49 € zum sofortigen Download Jetzt Artikel finden
9 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Supertest Audi RS5 Coupé: Würdiges Abbild des DTM-Renners?

Die moderaten optischen Veränderungen am jüngsten Audi RS5 Coupé müssen als starkes Signal verstanden werden: Aus dem fahrdynamisch bisher leicht gehemmt wirkenden, hübschen Allrad-Coupé ist nach intensiver Technik-Kur ein würdiges Abbild des aktuellen DTM-Renners entstanden, wie der Supertest auf der Nordschleife beweist.

10/10 Punkte Audi A5 Sportback im Test: Gefühlsmäßig vollwertig motorisiert

Modellgepflegt tritt der Audi A5 Sportback vor das Publikum. Die stilistische Verfeinerung erscheint allerdings weniger bemerkenswert als der aufgefrischte Basisbenziner 1.8 TFSI mit 170 PS.

8/10 Punkte Audi A5 Sportback Test: Audi A4 Avant in neuem Kleid

Der Audi A5 Sportback basiert auf dem Audi A4 Avant, ist jedoch rund 2.000 Euro teurer als der Kombi. Kann die Limousine mit dem 190 PS starken 2.7 TDI den Mehrpreis rechtfertigen? Erster Test des neuen Ingolstädters.

10/10 Punkte Audi RS5 Coupé: Sportliches V8-Topmodell mit 450 PS

Im neuen Audi RS5 Coupé dreht ein weitgehend neu entwickelter V8-Sportmotor mit 450 PS eine lustvolle Ehrenrunde - enorm bissig und mit einem klanglich einnehmenden Wesen. Das Audi A5-Topmodell im auto motor und sport-Test.

10/10 Punkte Audi A5 Sportback: Der Beinahe-Kombi als Beinahe-Coupé

Noch ein Lückendüser: Der A5 Sportback ist ein Coupé mit vier Türen und einem Fließheck, das ordentlich Platz unter der großen Klappe bietet. Quasi ein Beinahe-Kombi, der wie ein Beinahe-Coupé aussieht. Alles klar?

10/10 Punkte Audi S5 Sportback: Audis Fließheck-Sportler im Kurztest

So hat man’s gerne: Der neue Audi S5 Sportback verbraucht laut ECE-Norm 2,7 Liter weniger als das S5 Coupé und beschleunigt trotzdem genauso schnell von null auf 100 km/h.

6/10 Punkte Audi S5 im Supertest: Überzeugende Argumente auf dem Ring

Mit seinem 354 PS starken Achtzylindermotor bringt sich der neue Audi S5 gleich doppelt ins Gerede. Zur optischen Brillanz des Coupés gesellt sich in diesem Fall auch noch ein Antrieb, der nicht nur akustisch überzeugen kann.

10/10 Punkte Audi A5 Cabriolet: Viersitziges Stoffdachcabrio von Audi im Test

Audis Mittelklassecabrio basiert nicht mehr auf dem Audi A4, sondern auf dem A5 Coupé. Doch bleibt es der Tradition treu - und damit dem Stoffdach. Als 3.2 FSI Quattro zeigt das Audi A5 Cabrio, wie viel Know-how in ihm steckt.

10/10 Punkte Audi A5 3.0 TDI: Sportschritt

Der Audi A5 ist mehr als nur ein neues Coupé. Er zeigt bereits jetzt Technik-Merkmale, die in Zukunft bei Audi Standard sein werden. Im Test die Version mit Dreiliter-Turbodiesel und Quattro-Antrieb.

Über Audi A5

Der Audi A5 wurde im Frühjahr 2007 eingeführt. Die VW-Marke hat damit nach zwölf Jahren wieder ein zweitüriges Premium-Coupé mit vier vollwertigen Sitzen im Programm, das sich formal und fahrdynamisch mit seinen Hauptkonkurrenten BMW 3er und Mercedes CLK messen kann.

Das von Design-Chef Walter de Silva kreierte Audi A5 Coupé, das auf dem Genfer Autosalon 2007 seine Premiere feierte, wartet mit einem geänderten Technik-Layout auf, das den vorderen Überhang ähnlich wie beim A4 verkürzt.

Als weitere Karosserieformen des Audi A5 wurden 2009 der viertürige Audi A5 Sportback sowie die Cabrio-Version in Deutschland eingeführt. Von allen Modellen der Baureihe gibt es als S5 beziehungsweise RS 5 sportliche Ableger, die von V6- oder V8-Motoren angetrieben werden.

Für den Audi A5 sind diverse Benzindirekteinspritzer und Turbodiesel-Motoren verfügbar - einige Motoren sind darüber hinaus mit dem Allradantrieb Quattro gekoppelt. 2011 erhielt das Modell ein dezentes Facelift und wurde zum Basismodell für den DTM-Einsatz.