Marktanalyse

Bitter Diplomat CD (1974 bis 1979)

Noch heute ist der Bitter Diplomat CD ein Blickfang. Mehr als die Hälfte der 395 gebauten Exemplare haben nach Schätzung von Martin Wilhelm überlebt. „Das Angebot an gut erhaltenen Autos ist allerdings rar, meist handelt es sich dann um Notverkäufe“, weiß Wilhelm, der das Fahrzeugregister im Bitter Club führt (www.bitter-club.de).

Für Top-Fahrzeuge sind Liebhaber bereit, 25‑000 Euro und mehr zu zahlen. Modifizierte CD stehen nicht so hoch in der Gunst, weil die Bitter-Gemeinde Wert auf Originalität legt.

Die Suche nach einem dieser schicken Vier­sitzer kann man getrost auf Deutschland, die Benelux-Staaten sowie die Schweiz beschränken, denn dort sind die noch verbliebenen CD fast alle versammelt. Die Ersatzteillage ist, was Bitter-spezifische Teile betrifft, überraschend gut, denn der Club hat Zugriff auf das einstige Baur-Teilelager. Nachschub für Motorkomponenten ist ebenfalls kein Problem. Mehr Schwierigkeiten kann hingegen das Beschaffen von Opel-Ersatz wie Achskomponenten bereiten.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote