Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 11. Januar 2022 Ersatz oder Ergänzung?

Toyota erweitert die bZ-Serie um einen kompakten Crossover-SUV. Diesem Schritt könnte nun der konventionell angetriebene C-HR zum Opfer fallen.

Ich habe mich bislang immer etwas schwergetan mit dem Toyota C-HR. Nennen Sie mich altmodisch, aber für mich ist der Crossover zu abgedreht, zu zerklüftet. Jetzt hat Toyota einen ersten Entwurf des bZ Compact SUV gezeigt, der den konventionell angetriebenen C-HR in Zukunft möglicherweise komplett ersetzen könnte. Im direkten Vergleich ist mir dann aufgefallen, was mich da bisher eigentlich immer gestört hat – es war der Spoiler an der Dachkante. Ohne dieses Anbauteil wirkt der bZ als C-HR-Nachfoger im Gesamtbild deutlich geschliffener, die neu gezeichnete Front tut ihr Übriges zum stimmigen Bild. Geplant ist der bZ Compact SUV logischerweise als Elektroauto. Logisch deshalb, weil "bZ" für "Beyond Zero" steht. Was in puncto Leistung und Reichweite zu erwarten ist, weiß mein Kollege Holger Wittich.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
Toyota C-HR bZ Compact SUV Collage
Toyota / Patrick Lang

Was, zumindest in Deutschland, überhaupt nicht zu erwarten ist, ist die HEV-Version des Kia Sportage. Den Vollhybrid streichen die Koreaner wegen unserer Förderpolitik aus dem Portfolio. Staatliche Zuschüsse machen die Plug-in-Version nämlich so günstig, dass der preislich nicht mehr weit entfernte HEV zum Ladenhüter würde. Wer trotzdem an diese Antriebsvariante kommen möchte, muss ein EU-Fahrzeug importieren – unsere Nachbarn werden nämlich mit der gesamten Palette bedacht. Und jetzt fragen Sie sich vermutlich, warum das denn Sinn ergeben könnte? Nun, der Antrieb hat gegenüber seinen Modell-Geschwistern einen nicht unerheblichen Vorteil. Welcher das ist, verrät Ihnen Thorsten Seibt in seinem Fahrbericht.

Empfehlung der Redaktion

Mercedes-AMG GT Erlkönig Erlkönig Mercedes-AMG GT Der noch sportlichere SL-Bruder kommt 2023

Mercedes bringt auf der gleichen Plattform wie beim SL ein Sportcoupé.

KTM-Brabus 1300 R Erlkönig Brabus 1300 R Nur 180 PS, nur zwei Zylinder, nur zwei Räder

Autotuner Brabus wendet sich dem Motorrad-Geschäft zu.

H&R Tesla Model Y Elektrorakete mit Fahrwerks-Boost: H&R Sportfedern für das Tesla Model Y Anzeige

H&R hat für den Elektro-Crossover neue Fahrwerkskomponenten im Angebot.

Peugeot 9X8 - Hypercar - Le Mans - Erste Testfahrten 2022 Peugeot 9X8 Hypercar für Le Mans Prototyp nimmt Fahrt auf

Wir haben aktuelle Bilder und Infos zum Peugeot 9X8 Hypercar für Le Mans.

Formel 1 - Auto - 2022 - 1:1-Modell - GP England - Silverstone Simulationen der Teams für Pirelli Wie schnell sind die neuen Autos?

Pirelli hat schon erste Performance-Daten zu den 2022er F1-Autos bekommen.

Vielleicht erinnern Sie sich daran, was ich über die letzte Neuvorstellung der Alpha Motor Company geschrieben habe. Falls nicht, der Wortlaut war "Jetzt baut die halt endlich!". Und was machen die Kalifornier? Nun, sie hören jedenfalls nicht auf mich, so viel kann ich Ihnen sagen. Stattdessen haben sie ein weiteres Modell entworfen und vorgestellt. Dieses Mal einen Kombi und ja, auch der sieht wieder echt scharf aus. Weil geteiltes Leid bekanntlich halbes Leid ist, werfen Sie doch mal einen Blick auf den Artikel von meinem Kollegen Thomas Harloff und ergehen sich danach zusammen mit mir in unerfüllter Vorfreude.

Mehr zum Thema Newsletter
01/2022, Dartz Prombron Black Alligator MMXX Black Tiger Lunar Year Edition auf Basis Mercedes-Maybach GLS
Polestar 2 Australien
Astron Omega 1 Turbinenmotor
Mehr anzeigen