Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 17. August 2021 Die Millionen sitzen locker

Sie haben ein bisschen Geld übrig? Dann haben wir ein paar schnelle Auto-Alternativen von McLaren, Bugatti und Rimac für Sie. Außerdem: Vettel testet die neuen 18-Zoll-Formel-1-Räder und auch auf dem Wasser geht es sportlich zu.

20 Millionen Dollar: Das ist der Rekordpreis aller Autos, die im Rahmen der Monterey Car Week versteigert wurden. Wer dachte, die Corona-Pandemie lässt die Preise für exklusive Sammlerautos purzeln, sieht sich von dem Event in Kalifornien also eines Besseren belehrt. Die Bestmarke stellte übrigens ein McLaren F1 auf, der nicht nur als Angehöriger der legendären Baureihe etwas ganz Besonderes ist. Nein, der Brite zeichnet sich durch einige weitere einzigartige Merkmale aus, die wir Ihnen hier vorstellen.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
McLaren F1 6.1 Creighton Brown
Gooding & Company/Mike Maez

Etwa ein Zehntel des McLaren kostet ein Rimac Nevera. Bis sich das Elektro-Hypercar einen derart legendären Ruf wie der F1 erarbeitet, wird es noch eine Weile dauern. Aber der kroatische Sportler ist auf dem besten Weg dahin und stellt jetzt schon – wie seinerzeit der McLaren – Schnelligkeitsrekorde auf. Dem Brite machte beim Topspeed damals keiner etwas vor, der Rimac ist beim Beschleunigen nicht zu schlagen. Kürzlich stellte er eine Bestmarke auf einer US-Viertelmeilen-Piste auf. Wie schnell der Nevera war? Hier entlang.

Empfehlung der Redaktion

Genesis GV70 Genesis G70 und GV70 Kann Korea premium?

Wir waren mit dem SUV GV70 2.5 T und dem G70 2.2 D AWD unterwegs.

H&R Hyundai i30 N Facelift Fahrspaß-Booster fürs Facelift: H&R Sportfedern für den Hyundai I30N Anzeige

H&R hat für den Kompaktsportler neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

Coole Karren BMW M5 Auktion der Woche BMW M5 (E28) - US-Version Anzeige

Wir zeigen das Highlight der Woche bei CooleKarren.com.

30 Jahre Bugatti EB 110 Bugatti EB 110 (1991-1995) Premiere, Test, Technik Pionier mit Karbonhülle und vier Turbos

Schneller als der EB 110 war 1991 keiner. Aber auch das Ende kam schnell.

Die Marke Honda ist in jüngster Vergangenheit ein wenig aus dem Fokus deutscher Autokäufer verschwunden. Das soll und könnte sich jedoch wieder ändern, denn die Japaner nehmen mit gleich zwei neuen Modellen das Boom-Segment ins Visier: 2023 sollen sowohl die neue Generation des CR-V als auch ein SUV-Ableger des knuffigen Elektro-Autos Honda E kommen. Deren Preise stehen zwar noch nicht fest. Aber klar ist: Millionensummen müssen dafür nicht ausgegeben werden.

Mehr zum Thema Newsletter
Tempolimit Collage Afghanistan, Deutschland, Nordkorea
Shaping the „NOW & NEXT“

Shaping the „NOW & NEXT“
09/2021, Ares Design Porsche 911 (992) Targa
Mehr anzeigen