Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 17. Januar 2023 Analoger Ärger in der digitalen Welt

DS 3 E-Tense und Ora Funky Cat im Fahrbericht, Max Verstappen im Sim-Racing-Ärger und Ford Mustang im Leistungsrausch.

In der richtigen Rennwelt mit echten Autos und in realen Rad-an-Rad-Kämpfen war Max Verstappen in der vergangenen Saison nicht zu schlagen. Der Formel-1-Titelverteidiger musste schon einen Ausflug ins Sim-Racing unternehmen, um gestoppt zu werden. Bei der virtuellen Ausgabe des 24h-Rennens von Le Mans waren es jedoch nicht die Gegner oder das eigene Auto, die den Niederländer dazu veranlassten, die Veranstaltung später als "Clownshow" zu bezeichnen. Was genau passiert ist und was der Ärger für Verstappens Sim-Racing-Karriere bedeutet, verrät Ihnen Tobias Grüner.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
Max Verstappen - Simracing
Max Verstappen

Vor Ausfällen warnt auch der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller – und zwar des deutschen Stromnetzes. Als einen Verursacher von Engpässen hat er Elektroautos ausgemacht, die an der heimischen Wallbox geladen werden. Um das Ausfall-Szenario zu verhindern, kündigt Müller drastische Schritte an, die postwendend Kritik aus der Automobilindustrie hervorrufen. Was genau die Bundesnetzagentur plant und wie E-Autos zum Teil der Lösung und nicht des Problems werden könnten, lesen Sie in diesem Artikel.

Empfehlung der Redaktion

Erlkönig Porsche Cayenne Facelift Erlkönig Porsche Cayenne und Cayenne Coupé (2022) Das umfangreichste Facelift in der Porsche-Geschichte

Porsche verpasst dem Cayenne ein Facelift zur Mitte seines Produktlebens.

Ferrari 250 LM (1964) von vorn Rétromobile Auktion Artcurial 2023 20 Millionen haben zum Verkauf nicht gereicht

Dieser Ferrari 250 LM wurde bei der Auktion von Artcurial nicht verkauft.

H&R VW Golf 8 GTE So klappt’s mit der Sportschau: H&R Gewindefedern für den VW Golf 8 GTE Anzeige

H&R hat für den Kompakt-Hybriden neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

Ineos Grenadier Prototyp Ineos Grenadier (2023) als Defender-Erbe Neuer Geländewagen kostet mindestens 65.890 Euro

Ineos baut einen neuen Geländewagen im Stil des klassischen Defender.

CUPRA CEO Wayne Griffiths Urban Rebel IAA City Garage Munich (2021) Cupra-CEO Wayne Griffiths im Interview „Man muss sich für einen Sportwagen nicht schämen“

Seats Sportmarke Cupra besteht seit fünf Jahren - der CEO zieht Bilanz.

Am 14. Januar verstarb der ehemalige Volkswagen-Chef Carl Horst Hahn im Alter von 96 Jahren. Er führte den Autokonzern von 1982 bis 1992 und traf in dieser Zeit einige wegweisende Entscheidungen, die VW bis heute prägen: Die Integration von Seat und Skoda ins Markenreich, die Expansion nach China und der Aufbau moderner Werke im Osten Deutschlands - vor allem in seiner Heimat Sachsen - sind nur die wichtigsten davon. Lesen Sie hier einen Nachruf auf den großen Automanager - und ein Interview, das Jens Dralle 2020 mit Carl Hahn führte.

Mehr zum Thema Newsletter
Honda-Logo - Red Bull - Formel 1 - 2020
Geometry Panda Mini EV
Audi Grand Sphere Concept
Mehr anzeigen