Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

BMW 3er gegen A4 und C-Klasse BMW 3er gegen A4 und C-Klasse

Der facegeliftete BMW 3er muss gegen den Audi A4 und die Mercedes C-Klasse antreten – mit knappem Ausgang. Und wir haben den neuen VW Tiguan als Erlkönig erwischt.

"n jesundet Neuet" habe ich in meiner alten Heimatstadt Berlin am Neujahrsmorgen 2023 zigmal gehört – es hat immer fröhlich und ernstgemeint geklungen. Und im ersten Newsletter für 2023 wünsche ich Ihnen das im Namen unserer kompletten Redaktion natürlich auch: Ein gesundes neues Jahr. Gleich zum Anfang hetzen wir den facegelifteten BMW 3er auf den Audi A4 und die C-Klasse von Mercedes. Ein knappes Rennen, wie mein Kollege Carl Nowak festgestellt hat.

Audi A4, BMW 330i, Mercedes C 300
Achim Hartmann

2023 ist auch das Jahr, in dem VW die Neuauflage eines seiner wichtigsten Modelle vorstellt. Der Tiguan ist seit seiner Markteinführung 2007 ununterbrochen ein SUV-Bestseller. Dabei hatte sich VW mit dem Bau eines Kompakt-SUV Zeit gelassen – 2007 spielten Konkurrenten wie der seit 1994 gebaute Toyota RAV4 noch eine beachtliche Rolle. Innerhalb kurzer Zeit hat der Tiguan seine Konkurrenten zu großen Teilen vom deutschen Markt weggefuttert. Unseren Erlkönig-Fotografen ist jetzt das neueste Modell vor die Kamera gefahren – alle bisher bekannten Infos hat mein Kollege Holger Wittich für Sie.

Empfehlung der Redaktion

Porsche 911 992 Dakar Porsche 911 Dakar Mit dem Sportwagen in den großen Sandkasten

So fährt das auf 2.500 Einheiten limitierte, 480 PS starke Offroad-Modell.

Audi Grandsphere Concept Audi A8 E-Tron Grandsphere ist nah dran

Audi positioniert wohl ab 2024 den A8 als elektrische Konkurrenz zum Mercedes EQS.

H&R Mercedes Benz EQB Allrad-Upgrade unter Strom: H&R Sportfedern für Mercedes Benz EQB Anzeige

H&R hat für den Elektro-SUV neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

Cadillac - F1-Concept 2026 - Mark Antar Design Streit um Reglement für 2026 Angst vor Alleingang der FIA

Die F1-Teams und die FIA streiten jetzt schon über das Reglement für 2026.

Subaru Impreza WRC 97 - Colin McRae - Auktion Subaru Impreza WRC 97 McRaes Subaru für 380.000 Euro

Ende Februar wird ein Subaru Impreza WRC von Colin McRae versteigert.

Er ist am längsten als Reporter in der Formel 1 dabei – und das heute mit mindestens dem gleichen Elan wie vor 40 Jahren: Michael Schmidt. Wer derart lange mit der Geschäftsleitung, den Teams und den einzelnen Fahrern so eng verbunden ist, bekommt auch regelmäßig Post von Bernie Ecclestone. Der ehemalige Formel-1-Boss ist mit der gleichen Hingabe dabei wie Schmidt – und das anscheinend auch noch nach seinem (Un)-Ruhestand. Also verschickt er weiterhin an einen kleinen Empfänger-Kreis seine oft selbstironischen Weihnachtsbotschaften. Michael Schmidt hat sie alle bekommen – und zeigt sie hier.

Mehr zum Thema Newsletter
Corona-Maske im Auto
Liberty Walk Ferrari F40 Widebody 2023
Erlkönig Porsche Taycan 1.000 PS
Mehr anzeigen