Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 09. September 2021 Gut für Sie, anstrengend für uns

Es hagelt viel Kritik für die IAA Mobility in München. Damit sind nicht die Klimaaktivisten gemeint, denn die hätten eigentlich am wenigsten zu motzen.

Dass es das neue Konzept der IAA am neuen Austragungsort München mit ein paar besonders kritischen Besuchern zu tun bekommt, war eigentlich klar. Gemeint sind nicht die Klimaaktivisten, die sich von Autobahnschildern abseilen oder im See vor dem Messegelände planschen. Wüssten sie, was da genau auf der IAA gezeigt wird, hätten sie gar keinen Anlass zum Protest. Neben Elektroautos waren das E-Bikes, Scooter und viele andere Mobilitätskonzepte mit Nachhaltigkeitsanspruch. Nein – kritisch sind vor allem die Kollegen Fach-Journalisten auf die Messe gegangen und einige haben sich bereits wenig lobend über die IAA Mobility geäußert. Mein persönlicher Eindruck: Für private Besucher dürfte das wesentlich cooler sein, als für jemanden, der dort zur Berichterstattung von Termin zu Termin springt. Mein Chef Jochen Knecht und ich haben in einem Video die Höhen und Tiefen der neuen Messe Revue passieren lassen.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
Pro Contra Video Collage
ams / VDA / Patrick Lang

Gerade Mercedes hat übrigens jede Menge Elektromodelle auf dem IAA-Stand. Hybrid-Modelle spielen dagegen eine relativ leise zweite Geige und verschwinden mittelfristig gänzlich aus dem Ensemble. Die Stuttgarter haben nämlich nicht vor, weiterhin Geld in die Entwicklung neuer Plug-in-Hybride zu stecken. Stattdessen stehen vollelektrische Modelle im Fokus. Das bedeutet jetzt aber nicht, dass Sie sich ab sofort von dem einst als Brückentechnologie gelobten Antriebskonzept verabschieden müssen. Warum das so ist, hat mir ein Sprecher von Mercedes verraten.

Empfehlung der Redaktion

Genesis GV70 Genesis G70 und GV70 Kann Korea premium?

Wir waren mit dem SUV GV70 2.5 T und dem G70 2.2 D AWD unterwegs.

H&R Hyundai i30 N Facelift Fahrspaß-Booster fürs Facelift: H&R Sportfedern für den Hyundai I30N Anzeige

H&R hat für den Kompaktsportler neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

Coole Karren BMW M5 Auktion der Woche BMW M5 (E28) - US-Version Anzeige

Wir zeigen das Highlight der Woche bei CooleKarren.com.

30 Jahre Bugatti EB 110 Bugatti EB 110 (1991-1995) Premiere, Test, Technik Pionier mit Karbonhülle und vier Turbos

Schneller als der EB 110 war 1991 keiner. Aber auch das Ende kam schnell.

Ich weiß, Pick-ups sind bei uns keine Kassenschlager. Trotzdem finden viele Auto-Freunde irgendwie Gefallen an diesen Modellen und auch ich bin auf seltsame Art immer wieder fasziniert. Dieses Gefühl verstärkt sich, wenn ich von etwas wie dem Taubenreuther Ford Ranger Spezial höre. Der Zubehörspezialist aus dem fränkischen Kulmbach hat dem Ford jede Menge Extras inklusive eines spektakulären Fahrwerks verpasst.

Mehr zum Thema Newsletter
Tempolimit Collage Afghanistan, Deutschland, Nordkorea
Shaping the „NOW & NEXT“

Shaping the „NOW & NEXT“
09/2021, Ares Design Porsche 911 (992) Targa
Mehr anzeigen