Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 25. August 2022 Super-Sport wagen

Von Supersportwagen-Herstellern, die vom V12 nicht lassen können, die niemals einen SUV bauen wollten und es trotzdem tun. Und denen, die die Nummer eins nun an den Start bringen.

Konrad Adenauer wird der Satz zugeschrieben: "Was schert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden". Übertragen auf die Sportwagenhersteller zeigt sich nun eindeutig, je lauter man sich früher gegen einen SUV im Portfolio aussprach, umso schneller wird es einen geben. Das war bei Ferrari so, bei Lamborghini, bei Aston Martin, bei Lotus – und nun auch bei McLaren, der wohl letzten Bastion der SUV-Verweigerer. Denn dort sitzt ein neuer Boss und bekennender SUV-Liebhaber, der zuletzt bei Ferrari den Purosangue und bei Porsche den Cayenne verantwortete. Was Michael Leiters („Ich liebe SUV“) aber genau plant, das verrät mein Kollege Thomas Harloff.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden

Bleiben wir im Supersportwagen-Segment. Denn hier gibt es ein Wiedersehen mit einem schon längst totgesagten Antrieb. Ferrari lässt auch 2024 nicht die Finger vom V12-Motor und steckt ihn mitsamt 6,5 Litern Hubraum und Hybrid und Mega-Leistung in ein neues Frontmotor-Coupé. Was es damit auf sich hat, lesen Sie hier.

Empfehlung der Redaktion

TV-Kamera - Formel 1 - GP Mexiko - 4. November 2021 Pay-TV-Vertrag verlängert Formel 1 bis 2027 bei Sky

Sky Deutschland wird die Formel 1 noch mindestens bis 2027 übertragen.

BYD Preise Deutschland BYD ab Oktober in Deutschland Preise für Atto 3, Han und Tang stehen

Los geht es bei 38.000 Euro, die Top-Modelle kosten ab 72.000 Euro.

Ferrari 488 Spyder La bella macchina rossa: Ferrari 488 mit H&R Sportfedern Anzeige

H&R hat für den Sportwagen neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

James Bond 007 Aston Martin DB5 Kapitalspritze für Aston Martin Saudis und Geely steigen groß ein

Der angeschlagene Sportwagenhersteller hat eine neue Finanzierungsrunde gefahren.

Apcoa Ladesäulen Parkhaus Ladestationen für Apcoa-Parkhäuser 100.000 Ladesäulen bis 2035

Parkraumbetreiber will 12.000 Standorte in 13 Ländern mit Ladern bestücken.

Angesichts der Einleitung und der weiteren Themen muss man auch über die Schattenseiten der hochpotenten Fahrzeuge und vor allem deren Fahrer reden. Sind sie in der Lage, ein solches Auto sicher zu bewegen, charakterlich und fahrerisch? Einige sind das. Einige nicht, wie viele tragische Unfälle beweisen, wenn Dummheit, Protzertum und Unvermögen auf Leistung – und dann auf Unbeteiligte treffen.

In Australien stand nun ein Lamborghini-Fahrer wegen eines tödlichen Unfalls vor Gericht – und erhielt eine vermeintlich zu milde Strafe. Die Landesregierung dort reagiert und wird einen Extra-Führerschein für Supersportwagen-Fahrer einführen – auch rückwirkend. Die Details gibt es hier.

Mehr zum Thema Newsletter
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - Testfahrten - Bahrain 2022
BMW XM Label Red
Smart #1
Mehr anzeigen