Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 28. Juli 2022 Weniger E-Auto-Förderung, nix mehr für PHEVs

Die E-Auto-Förderung wird abgespeckt, PHEVs kriegen gar nichts mehr. Wer also noch die volle Prämie haben will, muss sich beeilen. Wer viel ausgeben will, auch: In den USA kommt ein ganz spezielles AMG-Coupé unter den Hammer.

Die Bundesregierung will die staatliche Förderung von E-Autos reduzieren und die für Pkw mit Plug-in-Hybrid-Antrieb ganz auslaufen lassen. Dass die PHEV-Förderung auf der Kippe steht, ist lange klar – zu unsicher bleibt es, wie viel die Käufer ihre Doppelherz-Technologie überhaupt elektrisch nutzen. Kritikwürdig ist in dem Zusammenhang, dass die verminderte Dienstwagenbesteuerung offenbar bleibt. Gerade in den Flotten scheint die Nutzung des Ladekabels besonders selten. Aber eine Reduzierung könnte dem Ziel, bis 2030 15 Millionen E-Autos auf deutschen Straßen zu haben, durchaus abträglich sein, denn günstige Stromer, die als Erstauto taugen, sind nach wie vor Mangelware. Und vor der wichtigsten Regelung drückt sich die Politik nach wie vor: Was ist mit Käufern, die längst bestellt haben, aber bis 2023 auf ihr Auto warten müssen? Bislang lässt sich die Förderung erst nach der Zulassung beantragen (siehe auch Kommentar hier). Die Unsicherheit über die Höhe der Förderung könnte dem E-Auto-Boom einen herben Dämpfer versetzen.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
Robert Habeck Elektroauto Prämie Förderung halbieren Collage
VW / Urban Zintel / Patrick Lang

Der Umweltbonus kann einem egal sein, wenn man auf dieses Auto steht: Vom Mercedes 6,0L Hammer Coupé baute AMG nur wenige Exemplare. Eines davon kommt jetzt – tja – unter den Hammer. Der hubraumvergrößerte V8 leistete 385 PS und 566 Nm, die Höchstgeschwindigkeit war mit unanständigen 289 km/h angegeben. Dabei mag geholfen haben, dass die W124 schon damals sehr strömungsgünstig war. Wer jetzt angefixt ist, sollte seinen Kontostand überprüfen. Das aktuelle Gebot hat die 300.000-Dollar-Schwelle bereits überschritten.

Empfehlung der Redaktion

Volvo XC90 Patent Volvo XC90-Zukunft - elektrisch und als PHEV So sieht der EXC90 aus

Der elektrische XC90 könnte als EXC90 an den Start gehen.

08/2022, GP2-Rennwagen auf der Autobahn in Tschechien Neulich in Tschechien Fährt ein GP2-Rennwagen auf der Autobahn

Der Möchtegern-Rennfahrer hat das wohl nicht zum ersten Mal gemacht.

Hyundai Tucson Hybrid ix35 2WD Urban und Autobahn: H&R Sportfedern für den Hyundai Tucson ix35 Hybrid Anzeige

H&R hat für den SUV neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

Ford Bronco Heritage Edition Ford Bronco und Bronco Sport Heritage Edition Retro-Modell zitiert die 60er

Ford bringt vom neuen Bronco eine Heritage Edition an den Start.

McLaren F1 (1989) McLaren F1 mit LM-Teilen: 1 von 64 Supercar der 90er zu verkaufen

In den USA steht ein besonderer McLaren F1 zum Verkauf.

In Tschechien fährt die Polizei jetzt Ferrari 458 Italia. Das ist aber kein Zeichen für Verschwendungssucht der Ordnungshüter, sondern eher für Sparsamkeit: 2021 haben die Behörden unseres Nachbarlandes insgesamt fast 900 Autos konfisziert – viele davon deutlich exklusiver als der 458er. Die weitaus meisten dieser Fahrzeuge werden anschließend verkauft; der Erlös deckt dann einen Teil des von der Täterin oder vom Täter verursachten Schadens. Einige Autos nutzt die Staatsgewalt jedoch nach Sicherstellung in den eigenen Fuhrparks – so jetzt auch den Ferrari. Den 570 PS starken Flitzer will die Polizei jetzt landesweit in einer Sondereinheit einsetzen – vorwiegend im Kampf gegen illegale Autorennen.

Mehr zum Thema Newsletter
Mercedes EQE 350+ C300e C300d auf Autobahn
Motor C300d Expertengespräch Paul Englert und Paul Wenzel (Mercedes Entwickler) C300e
Porsche Taycan Turbo S Nordschleife Rekord Rennstrecke Tempo
Mehr anzeigen