Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 5. Januar 2023 CES-Neuheiten von VW, BMW und Stellantis

Ssangyong möchte künftig mit neuem Namen auf Kundenfang gehen – Volkswagen, BMW und Stellantis mit neuen Autos und technischen Innovationen. Welche das sind, erfahren Sie hier im Newsletter.

Neben dem Golf gilt der Passat als eines der wichtigsten Modelle von Volkswagen. Im Zuge der Elektrifizierung soll diese Position künftig der ID.7 einnehmen und als zweites Weltauto nach dem ID.4 in den Märkten Europa, USA und China angeboten werden. Vorgestellt wurde der Elektro-Passat jetzt getarnt auf der CES in Las Vegas. Alle Infos zum Passat-Nachfolger hat mein Kollege Holger Wittich für Sie zusammengetragen.

VW ID.7
VW
Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden

Erst vor wenigen Stunden präsentierte auch BMW auf der CES eine Neuheit. Die knüpft an das letztjährige CES-Concept-Car iX Flow an, geht dabei aber einen großen Schritt weiter. So weit, dass der BMW iVision Dee sogar die Realität verlässt – oder es zumindest versucht.

Wie BMW die Flucht vor der Realität wagt, wieso die Farbwahl bei BMW künftig der Vergangenheit angehören könnte und die Geschichte des Head-up-Displays hat mein Kollege Gregor Hebermehl für Sie aufgeschrieben, nachdem er sich das BMW-Konzept iVision Dee ansehen durfte.

Empfehlung der Redaktion

Porsche 911 992 Dakar Porsche 911 Dakar Mit dem Sportwagen in den großen Sandkasten

So fährt das auf 2.500 Einheiten limitierte, 480 PS starke Offroad-Modell.

Audi Grandsphere Concept Audi A8 E-Tron Grandsphere ist nah dran

Audi positioniert wohl ab 2024 den A8 als elektrische Konkurrenz zum Mercedes EQS.

H&R Mercedes Benz EQB Allrad-Upgrade unter Strom: H&R Sportfedern für Mercedes Benz EQB Anzeige

H&R hat für den Elektro-SUV neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

Cadillac - F1-Concept 2026 - Mark Antar Design Streit um Reglement für 2026 Angst vor Alleingang der FIA

Die F1-Teams und die FIA streiten jetzt schon über das Reglement für 2026.

Subaru Impreza WRC 97 - Colin McRae - Auktion Subaru Impreza WRC 97 McRaes Subaru für 380.000 Euro

Ende Februar wird ein Subaru Impreza WRC von Colin McRae versteigert.

Nachdem die Wirrungen um den insolventen koreanischen Autobauer Ssangyong im Herbst beigelegt wurden, folgt die Neuausrichtung des Herstellers – samt neuem Namen. Unter welchem Namen Tivoli, Korando, Rexton und Co. künftig firmieren, weiß mein Kollege Uli Baumann.

Mehr zum Thema Newsletter
Corona-Maske im Auto
Liberty Walk Ferrari F40 Widebody 2023
Erlkönig Porsche Taycan 1.000 PS
Mehr anzeigen