Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 02. September 2022 Skodas große Elektro-Pläne

Skoda zeigt sich vom Enyaq-Erfolg beflügelt und hat große Elektro-Pläne. In Marketing-Sprache nennen die Tschechen ihre neue Strategie "Next Level".

Die Kurzfassung dessen, was Skoda plant, könnte in etwa so aussehen: 3, 700 und 5,6. Wäre auch nicht weniger konkret als "Next Level". Ich weiß aber freilich, dass Sie es dann gerne doch etwas verbindlicher haben, deshalb bringe ich etwas Licht in den Zahlen- und Anglizismen-Dschungel. Drei neue Elektroautos wollen die Tschechen bis 2026 auf den Markt bringen, und zwar ein Einstiegsmodell, einen Siebensitzer und natürlich den unvermeidbaren SUV. Dafür sollen 5,6 Milliarden Euro Investment in den Bereich E-Mobilität fließen und 700 Millionen Euro in die Digitalisierung. Wie, das ist Ihnen noch immer nicht konkret genug? Dann helfen sicher die Ausführungen von Birgit Priemer und Andreas Of-Allinger weiter.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
Skoda Vision 7S (2022)
Skoda

Während die einen in die Zukunft schauen, sind die anderen noch damit beschäftigt, die Vergangenheit zu zelebrieren. Dodge verabschiedet sich sicherlich nicht mit nur einer Träne im Knopfloch von den fetten V8-Jahren. Zum Schluss beglückt der US-Hersteller sich und seine Fans mit sieben Sondermodellen unter dem Label "Last Call Edition". Der Challenger Shakedown wurde bereits vorgestellt, jetzt hat Dodge den Charger Super Bee präsentiert. Der Muskelprotz fährt wahlweise in Blau oder Lila vor, trägt Dragster-Reifen an der Hinterache und jede Menge Editions-Logos innen und außen. Wie das aussieht? Sehen Sie selbst.

Empfehlung der Redaktion

TV-Kamera - Formel 1 - GP Mexiko - 4. November 2021 Pay-TV-Vertrag verlängert Formel 1 bis 2027 bei Sky

Sky Deutschland wird die Formel 1 noch mindestens bis 2027 übertragen.

BYD Preise Deutschland BYD ab Oktober in Deutschland Preise für Atto 3, Han und Tang stehen

Los geht es bei 38.000 Euro, die Top-Modelle kosten ab 72.000 Euro.

Ferrari 488 Spyder La bella macchina rossa: Ferrari 488 mit H&R Sportfedern Anzeige

H&R hat für den Sportwagen neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

James Bond 007 Aston Martin DB5 Kapitalspritze für Aston Martin Saudis und Geely steigen groß ein

Der angeschlagene Sportwagenhersteller hat eine neue Finanzierungsrunde gefahren.

Apcoa Ladesäulen Parkhaus Ladestationen für Apcoa-Parkhäuser 100.000 Ladesäulen bis 2035

Parkraumbetreiber will 12.000 Standorte in 13 Ländern mit Ladern bestücken.

Mit dem Concept Car XM hat uns die BMW M GmbH nicht hinters Licht führen wollen, auch wenn das Design dieses SUV-Monsters noch so absurd scheinen mag. Jüngst aufgetauchte Patentbilder zeigen das finale Design des ersten eigenständigen M-Modells seit dem M1 von 1978 und offenbar meinen es die Herrschaften M ernst. 2023 soll der Koloss auf die Straßen walzen, vorrangig in den USA. Gut so, denn dort hat man ja ein Herz für wuchtige Vehikel.

Mehr zum Thema Newsletter
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - Testfahrten - Bahrain 2022
BMW XM Label Red
Smart #1
Mehr anzeigen