Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 29. Juni 2022 Angenehme Handgreiflichkeiten

Die BMW M GmbH bekennt sich zum Handschalter und will die Getriebe-Option noch so lange wie möglich anbieten.

Es gibt so ein paar Attribute, die bei ambitionierten Autofahrern einfach immer ein seliges Grinsen provozieren. Hinterradantrieb, großvolumige Saugmotoren und natürlich: Handschaltung. Letztere allerdings verschwindet mit immer höherem Tempo aus den Katalogen der Hersteller. Wenn es rein um Performance oder Effizienz geht, kann ich diesen Schritt natürlich nachvollziehen. Doch Sie stimmen mir sicher zu, wenn ich sage, dass sich Spaß nicht ausschließlich über den Verbrauch oder eine Rundenzeit definiert. Spaß bedeutet, involviert zu sein. Selbst mit dem Auto zu arbeiten, das Feedback der Straße zu spüren und eben darauf reagieren zu können, bevor irgendein Steuergerät den Job übernimmt. In einigen ikonischen Fahrzeugen bleibt uns dieser Ansatz glücklicherweise mehr oder weniger erhalten. So hat sich aktuell die BMW M GmbH ausdrücklich zum Handschalter bekannt. Warum sie das getan haben, weiß mein Kollege Uli Baumann.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
BMW M4
Arturo Rivas

Bei dem, was F1-Stardesigner Adrian Newey da grade in der Mache hat, wird wohl kaum von Hand geschaltet werden. Der Engländer arbeitet aktuell an einem ziemlich extremen Hypercar, das ab 2025 gebaut werden soll. Die Eckdaten: V8-Hybrid, 1.100 PS und etwa 5,8 Millionen Euro Kaufpreis. Ohne Steuern. Nicht weniger als "die Grenzen des Machbaren" sollen mit diesem Projekt ausgelotet werden. Große Worte, wie ich finde. Wie viele Exemplare entstehen sollen, wie das Auto heißt und welche Konkurrenz damit aufs Korn genommen wird, verrät Ihnen mein Kollege Andreas Haupt.

Empfehlung der Redaktion

08/2022, Western Star 57X Fronthauber Langstrecken-Lkw Western Star 57X Langstrecken-Lkw mit Fronthaube Der neueste Lkw aus dem Hause Daimler

Western Star bringt mit dem 57X einen neuen Langstrecken-Lkw an den Start.

Verkehrsgerichtstag Goslar „Idiotentest“ auf dem Prüfstand

CLA 45S AMG Shooting Brake - H&R Sportfedern Zielsicher verfeinert: H&R Sportfedern für Mercedes CLA 35 / 45 / 45S AMG Shooting Brake Anzeige

H&R hat für den CLA von Mercedes neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

Maserati Ghibli Fragment Edition Maserati-Limousinen Ghibli-Ende, V8-Ende, Quattroporte wird kleiner

Maserati stellt den Ghibli 2025 ein, der Quattroporte wird neu positioniert.

08/2022, Brabus Mercedes EQS Aerodynamik-Paket Brabus Mercedes EQS Mehr Reichweite, besserer cW-Wert

Dank des Brabus-Aerodynamik-Pakets steigt die Reichweite des Mercedes EQS.

Aktuell ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt gegen Hyundai und Kia. Der Verdacht: Die Koreaner sollen illegale Abschalteinrichtungen in Dieselmodellen verbaut haben. 180 Ermittler haben nun bei einer Razzia Büroräume in Frankfurt und Offenbach durchsucht, auch Zulieferer Borg-Warner steht im Fokus der Behörde. Wenn Sie jetzt denken, es ginge hier um einen alten Hut, der jetzt erst entdeckt wurde - Fehlanzeige. Konkret sollen 210.000 Fahrzeuge, deren Baujahre bis in 2020 reichen, betroffen sein. Dass das kein Spaß ist, davon kann VW längst ein Lied singen. Dass es nach dem von den Wolfsburgern ausgelösten Skandal noch immer Hersteller gibt, die möglicherweise mit derlei Tricks arbeiten, macht mich offengestanden ein bisschen fassungslos. Weitere Details zu diesem Fall lesen Sie HIER.

Mehr zum Thema Newsletter
Porsche Taycan Turbo S Nordschleife Rekord Rennstrecke Tempo
VW Golf GTI USA Oettinger-Paket
Kia USB TikTok Diebstahl Collage
Mehr anzeigen