Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 26. Mai 2021 VW mistet aus

VW hat im ID.3-Konfigurator ordentlich aufgeräumt. Gut so, denn bislang war der alles andere als übersichtlich. Allerdings ist der kompakte Stromer dadurch auch teurer geworden.

Wenn ich ehrlich bin, dann hat mich der Konfigurator des VW ID.3 ziemlich verwirrt. Da gab es zwischenzeitlich zwölf (!) mehr oder weniger vorkonfigurierte Modelle für die teilweise verschiedene Motor-Akku-Kombinationen eine Option waren oder auch nicht. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sich außer der Farbe gar nichts bestimmen lässt und wenn man dann eine gefunden hat, war sie inkompatibel mit der Dachlackierung. Wie dem auch sei: Schwamm drüber! Volkswagen hat einmal feucht durchgewischt und nur ein Drittel der Modelle übrig gelassen. Dafür ist die Basis teurer geworden.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
VW ID. 3 Konfigurator
VW

Da lobe ich mir eine einfache Modell- und Ausstattungspolitik wie bei Alpine. Gut, ich gebe zu: Die sportlichen Franzosen müssen auch keinen Massenmarkt ansprechen und haben aktuell ohnehin nur ein Modell im Angebot. Noch bequemer kann man es seinen Kunden nur mit einem limitierten Sondermodell machen. Da lässt sich dann überhaupt nichts konfigurieren, aber die Interessenten sind dennoch gewillt, den einen oder anderen zusätzlichen Schein aus dem Portemonnaie zu ziehen. Wer eine Alpine A110X möchte muss jedenfalls genau das tun – das auf drei Exemplare limitierte Modell kostet 56.550 Euro mehr als seine Basis.

Empfehlung der Redaktion

BMW XM BMW XM (2023) 2,7 Tonnen und trotzdem M?

Unterwegs im neuen Plug-in-Hybrid der M GmbH mit Biturbo-V8.

Maserati MC20 Cabrio Prototyp Maserati MC20 Cabrio Der offene Zweisitzer heißt Cielo

Erstmals gibt es einen Blick auf die kommende Maserati MC20 Cabrio-Version.

H&R Mercedes EQC 400 4-Matic Schnell-Lader: H&R Sportfedern für den Mercedes EQC 400 4-Matic Anzeige

H&R hat für den Elektro-SUV neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

Charles Leclerc - GP Monaco Historique 2022 Unfall bei GP Monaco Historique Leclerc crasht Lauda-Ferrari

Charles Leclerc hat einen alten Lauda-Ferrari in die Bande gesetzt.

Squad Solar City Car Squad Solar City Car Die Sonne als treibende Kraft

Das Kleinstfahrzeug wird fast ausschließlich mit Solarstrom betrieben.

Die Qual der Wahl aus endlosen Optionslisten, das Herumärgern mit Verfügbarkeiten oder der Frust über empfindlich eingepreiste Extras - können Sie sich alles sparen, wenn Sie bei unserer Abstimmung zum Familienauto des Jahres mitmachen. Denn mit etwas Glück gewinnen Sie einen Kia Sportage 1.6 CRDi im Wert von 31.640 Euro - und der kommt dann fix und fertig konfiguriert zu Ihnen nach Hause.

Mehr zum Thema Newsletter
Mercedes A-Klasse 2022 Ende Baureihe Abschluss
5/2022, NamX HUV
McLaren Artura Queen Elisabeth II Platinum Jubilee
Mehr anzeigen