Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 13. August 2022 E-Auto schlägt PHEV, Diesel schlägt beide

Ein Vergleich zeigt, Reisen dauern im PHEV länger als mit dem E-Auto. Dem Diesel macht aber niemand etwas vor.

Sicher haben Sie als fleißige Leser bereits mitbekommen, dass meine Kollegen Luca Leicht, Paul Englert und Carina Belluomo mit drei Mercedes-Modellen auf eine Effizienzfahrt nach Südfrankreich gegangen sind. Ich präsentiere Ihnen nun den zweiten Teil der Geschichte, in dem es darum geht, ob ein Plug-in-Hybrid wirklich so talentfrei ist, wie seine Kritiker sagen. "Das sind zwei Antriebe, wo einer gereicht hätte", habe ich da direkt einen Bekannten im Ohr. In Gestalt eines Mercedes C 300 e durfte der PHEV als Antriebskonzept jetzt beweisen, was er wirklich auf dem Kasten hat. Einen Teilaspekt verrate ich Ihnen schonmal: Für die Strecke hat er länger gebraucht als Stromer und Diesel.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
Laden Mercedes EQE 350+ und C300e
André Tillmann

Wen ich natürlich auch direkt vor meinem inneren Ohr habe, sind all jene, die regelmäßig skandieren: "Nichts geht über meinen Diesel." Damit es denen nicht zu wohl wird, setze ich sie gerne darüber in Kenntnis, dass aktuell ein Rückruf läuft, der die C-Klasse-Selbstzünder aus dem Produktionszeitraum von Oktober 2020 bis Dezember 2021 betrifft. Aber nicht, dass wir uns hier falsch verstehen – mit Gehässigkeit hat das nichts zu tun. Ich will nur sagen: Niemand ist perfekt und das kategorische Ausschließen oder Glorifizieren einer bestimmten Fahrzeug-Gattung hat meist so viel Substanz wie der Rhein aktuell Wasser. Die Qualität eines Autos sollte doch besser am Anwendungsbereich festgemacht werden. Diesel auf der Langstrecke? Super. E-Auto im Stadtverkehr? Perfekt. Sportwagen auf der Landstraße? Halleluja. Ein großer SUV für die Familien-Reise? Bingo.

Empfehlung der Redaktion

04/2021, VW Volkswagen Fertigung Elektroauto Batterien Braunschweig Schadhafte Batteriezellen in E-Autos VW ruft gut 10.000 ID.3 und ID.4 in die Werkstatt

Der Hersteller überprüft Akkus und tauscht gegebenfalls schadhafte Zellen.

H&R BMW i4 M50 Der Wolf im Elektropelz: BMW i4 M50 mit H&R Sportfedern Anzeige

H&R hat für den Elektro-BMW neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

TotalEnergies Employee Charging Ladelösung von TotalEnergies Employee Charging – Add-on mit Zusatznutzen Anzeige

E-Auto laden während der Arbeitszeit - TotalEnergies hat die Lösung.

Ram 2500 Rebel Pickup Modelljahr 2023 Ram 2500 Heavy Duty Rebel Gelände-Truck mit 1.152 Nm

Ram Trucks stellt eine neue Offroad-Variante der schweren Ram-Baureihe vor.

Günstige Leasingangebote für reine Verbrenner, Aufmacher Benziner im Privat-Leasing So viel Auto gibt´s für 100 Euro

Die günstigsten Leasing-Angebote für Autos mit Benzinmotor.

Der norwegische Tuner - Pardon, "Veredler" werden sie ja häufig lieber genannt - Zyrus Engineering hat ein Bodykit für den VW ID.Buzz entworfen. Nicht nur als Designstudie, sondern für den Alltagsgebrauch. Es kann sogar schon bestellt werden. Wobei "Alltagsgebrauch" vielleicht der falsche Begriff ist, denn es wird den Elektro-Bus vermutlich etwas von seiner Praktikabilität kosten. Immerhin: Die Optik ist spektakulär und macht aus dem Schwiegermutterliebling einen Bad Boy.

Mehr zum Thema Newsletter
Mercedes A-Klasse Facelift
Audi TT RS iconic edition 2022
Maserati GranTurismo Trofeo
Mehr anzeigen