Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 17. September 2022 Komm mit Dacia ins Abenteuerland!

Dacia zeigt mit dem Concept Car Manifesto wohin die Marken-Reise künftig geht. Der kleine Offroader verzichtet auf vieles und bietet doch eine Menge.

In den Köpfen einiger Autofahrer schwingt bei der Marke Dacia noch immer das Wort "Verzicht" mit. In gewisser Weise unterstreicht das nun vorgestellte Concept Car Manifesto diese Haltung auch, denn es verzichtet auf Frontscheibe, Fenster, Türen und sogar die Luft in den Reifen. Wirklicher Verzicht sieht trotzdem anders aus, denn die Renault-Tochter zeigt mit dem Auto jede Menge clevere Detaillösungen und Ideen, die den Weg in die Zukunft der Marke weisen sollen. Ein herausnehmbarer Scheinwerfer lässt sich als Taschenlampe benutzen, im Stoßfänger sitzt eine transportable Batterie mit Haushaltssteckdose, die Sitzbezüge verwandeln sich bei Bedarf in Schlafsäcke und die Heckklappe lässt sich als Arbeitsfläche verwenden. Den Sprung in die Serie wird der radikale Offroader in dieser Form natürlich nicht schaffen – welche Pläne die Rumänen aber haben, weiß mein Kollege Luca Leicht.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
Dacia Manifesto Concept
Dacia

Mehr Fakt als Fiktion ist die CSL-Version des M2, an der BMW aktuell arbeitet. Die Rezeptur ist bekannt: mehr Leistung bei weniger Gewicht. Einige Stimmen raunen sogar von 480 PS, was dem Leistungsniveau von M3 und M4 entspräche. Leichtbaumaterialien und Ausstattungsverzicht besorgen den Rest. Äußerlich wird das Hardcore Coupé zweifelsfrei über einen stattlichen Heckflügel und diverse Aero-Teile erkennbar sein. Was wir über das Auto bereits wissen, verrät Ihnen mein Kollege Holger Wittich.

Empfehlung der Redaktion

TV-Kamera - Formel 1 - GP Mexiko - 4. November 2021 Pay-TV-Vertrag verlängert Formel 1 bis 2027 bei Sky

Sky Deutschland wird die Formel 1 noch mindestens bis 2027 übertragen.

BYD Preise Deutschland BYD ab Oktober in Deutschland Preise für Atto 3, Han und Tang stehen

Los geht es bei 38.000 Euro, die Top-Modelle kosten ab 72.000 Euro.

Ferrari 488 Spyder La bella macchina rossa: Ferrari 488 mit H&R Sportfedern Anzeige

H&R hat für den Sportwagen neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

James Bond 007 Aston Martin DB5 Kapitalspritze für Aston Martin Saudis und Geely steigen groß ein

Der angeschlagene Sportwagenhersteller hat eine neue Finanzierungsrunde gefahren.

Apcoa Ladesäulen Parkhaus Ladestationen für Apcoa-Parkhäuser 100.000 Ladesäulen bis 2035

Parkraumbetreiber will 12.000 Standorte in 13 Ländern mit Ladern bestücken.

Ein Facelift, so tiefgreifend, dass der Hersteller sogar das Modell umbenennt - das gibt es auch nicht alle Tage. So geschehen bei Subaru. Die Japaner haben dem Crossover XV eine stattliche Frischzellenkur verpasst und nennen den Kompakten auf Impreza-Basis fortan Crosstrek. Ganz neu ist der Name allerdings nur für uns Europäer. In den USA und auf dem Heimatmarkt hat er sich längst etabliert. Was sich bei Technik und Design tut, können Sie HIER nachlesen.

Mehr zum Thema Newsletter
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - Testfahrten - Bahrain 2022
BMW XM Label Red
Smart #1
Mehr anzeigen