Jeden Morgen hier oder als E-Mail
Täglicher Newsletter

Newsletter vom 27. August 2022 Lust auf Camping im eigenen Auto?

Dieser Newsletter hält alle Hintergründe zu Audis F1-Einstieg, die wichtigsten Neuheiten des Caravan Salons und einen nicht für möglich gehaltenen Opel-Oldtimer für Sie bereit.

Wenn es um die Berichterstattung rund um den Caravan Salon geht, der gerade in Düsseldorf gestartet ist, sind Sie bei unseren Partnerseiten www.promobil.de und www.caravaning.de natürlich hervorragend aufgehoben. Aber auch die Online-Redaktion von auto motor und sport kommt um die Veranstaltung nicht mehr herum. Immer mehr Autohersteller entdecken die Boom-Branche nämlich für sich und präsentieren Umbauten und Zubehör, das aus einem normalen Pkw ein Camping-Mobil macht. Hiermit seien Ihnen zwei besonders interessante Neuheiten ans Herz gelegt: Ein Marco-Polo-Modul für den Kofferraum der neuen Mercedes T-Klasse und eine Outdoor-Version des Dacia Jogger, erdacht und erbaut vom spanischen Umbauspezialisten Camperiz.

Newsletter
Ihre tägliche Portion Auto! Der Überblick am Morgen

Ihre Redakteure stellen jeden Morgen
die Themen des Tages
zusammen: kommentiert und eingeordnet

Nichts verpassen und gleich registrieren!
Jetzt anmelden
Dacia Jogger Camperiz
Camperiz

Wie gelingt eine Verkehrswende, mit der der Ausstoß klimaschädlicher Gase eklatant verringert werden kann? Die deutsche Politik ist der Ansicht: Indem die Versorgung der Bevölkerung mit Elektroautos durch staatliche Subventionen gefördert wird. Kaufprämien gibt es in Frankreich auch, aber für ganz andere Fortbewegungsmittel: Wer sich in unserem Nachbarland ein Fahrrad mit Elektroantrieb kauft, kann auf bis zu 4.000 Euro Unterstützung hoffen. Und zwar dann, wenn nachgewiesen wird, zuvor ein "altes Kraftfahrzeug" verschrottet zu haben. Unter welchen Voraussetzungen die stattliche Abwrackprämie fließt und was sich die Franzosen sonst noch ausgedacht haben, um den Fahrradverkehr zu fördern, lesen Sie hier.

Empfehlung der Redaktion

TV-Kamera - Formel 1 - GP Mexiko - 4. November 2021 Pay-TV-Vertrag verlängert Formel 1 bis 2027 bei Sky

Sky Deutschland wird die Formel 1 noch mindestens bis 2027 übertragen.

BYD Preise Deutschland BYD ab Oktober in Deutschland Preise für Atto 3, Han und Tang stehen

Los geht es bei 38.000 Euro, die Top-Modelle kosten ab 72.000 Euro.

Ferrari 488 Spyder La bella macchina rossa: Ferrari 488 mit H&R Sportfedern Anzeige

H&R hat für den Sportwagen neue Fahrwerks-Komponenten entwickelt.

James Bond 007 Aston Martin DB5 Kapitalspritze für Aston Martin Saudis und Geely steigen groß ein

Der angeschlagene Sportwagenhersteller hat eine neue Finanzierungsrunde gefahren.

Apcoa Ladesäulen Parkhaus Ladestationen für Apcoa-Parkhäuser 100.000 Ladesäulen bis 2035

Parkraumbetreiber will 12.000 Standorte in 13 Ländern mit Ladern bestücken.

Und noch einmal das Thema Förderprämie: Jene für Plug-in-Hybride läuft bekanntermaßen zum Jahresende aus; vom Staat fließt dann kein Geld mehr beim Kauf eines Teilzeit-Elektrikers. Das dürfte so mancher Kundin und so manchem Kunden Sorgen bereiten, denn um die Umweltprämie zu erhalten, muss das Auto rechtzeitig zugelassen werden - kein leichtes Unterfangen angesichts der aktuell teils extrem langen Lieferzeiten. Doch immer mehr Hersteller schaffen Planungssicherheit, indem sie zusagen, die Prämie auch dann zu zahlen, wenn das Auto erst 2023 ausgeliefert wird - und zwar komplett aus eigener Tasche. Welche Hersteller das sind, verraten wir Ihnen hier.

Mehr zum Thema Newsletter
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - Testfahrten - Bahrain 2022
BMW XM Label Red
Smart #1
Mehr anzeigen