auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Über BMW Isetta

Die BMW Isetta stellt ein Rollermobil dar, das zwischen einem Auto und einem Motorrad einzuordnen ist.

Gefertigt wurde die BMW Isetta zwischen 1955 und 1962. Angesichts der schwer zu treffenden Einordnung, ob es sich bei dem Vehikel um ein Auto oder Motorrad handelt, bezeichnete der Hersteller sein Fahrzeug als "Motocoupé". Die Konstruktion der BMW Isetta ist vor dem Hintergrund der Existenzkrise des Herstellers in den 1950er Jahren zu sehen. Zufällig erblickte eine Unternehmensdelegation auf dem Turiner Autosalon die von Renzo Rivolta entwickelte Isetta und schloss einen Lizenzvertrag - im Nachhinein eine weise Entscheidung. Die Isetta war ein Erfolg und sicherte durch hohe Verkaufszahlen die Zukunft der Automarke.

Ausgeliefert wurde die BMW Isetta mit einem Einzylinder-Viertakter mit 12 beziehungsweise 13 PS. Mit einem Verbrauch von nur drei Litern auf 100 Kilometern kann das Motocoupé als erstes "Drei-Liter-Auto" der Welt angesehen werden. Die Isetta ist für ihren Einstieg über die sich öffnende Front mit mitschwenkender Lenksäule bekannt. Der Innenraum bietet Platz für zwei Personen. Heute ist die Isetta ein Stück Automobilgeschichte sowie ein Sympathieträger der Marke.