Brawn GP

Brawn GP Foto: Brawn GP

Aus dem Erbe des ehemaligen Honda F1-Teams will Teamchef Ross Brawn in der Saison 2009 einen eigenständigen Rennstall aufbauen. Mit Mercedes-Benz konnte dabei immerhin ein namhafter Motorenpartner gefunden werden.

Die Aufgabe, die Ross Brawn in der kommenden Saison vor sich hat, ist keine leichte. Mit wenigen Testkilometern, reduzierten Finanzmitteln und einem neuen Motor muss das ehemalige Ferrari-Superhirn möglichst schnell Erfolge vorweisen.

Da die Gelder nur für ein einziges Jahr reichen, müssen die rund 700 Mitarbeiter in Brackley weiter zittern. Ist bis zum Ende der Saison kein zukunftsfähiges Konzept mit langfristiger Perspektive und neuen Sponsoren auf dem Tisch, könnte die Übernahme nur eine kurze Verlängerung der Lebenszeit werden.

Um die Premierensaison unter neuem Namen erfolgreich zu gestalten, wird die Teamleitung auch weiter auf das erfahrene Pilotenduo Jenson Button und Rubens Barrichello zurückgreifen. Der brasilianische Grand Prix-Rekordhalter wurde schon mehrmals in Rente geschrieben, nun will der Vizeweltmeister von 2004 mit 36 Jahren aber noch einmal an alte Erfolge anknüpfen.

Zumindest motorenseitig dürfte das Team keine Nachteile gegenüber der Konkurrenz befürchten. Mit dem Material des Weltmeisterteams McLaren-Mercedes ist der Honda-Nachfolger gut aufgestellt.

Beim Setup und auf der Aerodynamik-Seite sind jedoch noch Defizite zu erwarten. Im Gegensatz zu den anderen Teams konnte Brawn seine Piloten nicht zu den ersten Testwochen anmelden. Nach der großen Regelreform vor der Saison fehlen wertvolle Kilometer. Ob sich diese Defizit über das Jahr aufholen lässt, muss sich zeigen. Das Testverbot zwischen den einzelnen Grand Prix-Rennen hilft dabei sicherlich nicht.

Rubens Barrichello Der letzte Rechtsbremser der Formel 1 PS-Playboy Button Der F1- Weltmeister von 2009 im Porträt
F1-Statistik Formel 1 so zuverlässig wie nie zuvor GP Europa Ergebnis Rennen - Barrichello siegt souverän Technik GP Ungarn Großer Schritt für Toro Rosso Ross Brawn "Potenzial nicht einfach verschwunden"
Nico Rosberg Williams, McLaren, BMW oder Brawn GP? Barrichello-Ärger Brawn-Pilot twittert sich Frust von der Seele Jenson Button "Dürfen Red Bull nicht nur hinterherfahren" Nico Rosberg Williams-Pilot peilt Podium am Nürburgring an
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Anzeige
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu