Bruno Senna Bruno Senna

Bruno Senna

Bruno Senna

2010 kehrte der Name Senna in die Formel 1 zurück. Bruno Senna versucht seitdem in die Fußstapfen seines berühmten Onkels Ayrton zu treten. Allerdings macht der „neue Senna“ auch klar, dass er eine eigenständige Person ist.

Mit dem Namen Senna kommt man kaum um eine Karriere im Motorsport herum. Der Name kann viele Türen öffnen, gleichzeitig ist es auch ein Bürde. Wegen des Unfalltods seines berühmten Onkels 1994 verzichtete Bruno Senna lange auf Motorsport. Erst im Alter von 20 Jahren juckte es den Brasilianer dann doch.

Dabei schlug er den gleichen Weg ein wie sein Onkel. Ohne jemals ein Rennen in Brasilien gefahren zu sein ging er nach England. Ohne die üblichen jahrelangen Kart-Lehrjahre versuchte Senna sein Glück zunächst in der Formel BMW. Den Platz im Cockpit verschaffte ihm Gerhard Berger, der ein langjähriger Freund der Familie ist. Nach beachtlichen Leistungen entschied sich Senna schließlich die Rennfahrerkarriere professionell anzugehen und 2004 in der britischen Formel 3-Serie anzutreten.

Bruno Senna lernt schnell

Mit einem zehnten Gesamtrang, mehreren Podiumsplätzen und einem zweiten Platz beim berühmten Macao-Saisonfinale konnte Senna auch Kritiker schnell von seiner Rennreife überzeugen. Nach zwei weiteren Jahren in der britischen Formel 3, in der Senna auch Schwächeperioden durchlief, wechselte er schließlich 2007 in die Formel 1-Nachwuchsserie GP2.

Schon am zweiten Rennen fuhr er für sein Arden-Team einen Sieg ein. Allerdings sollte dem anfänglichen Höhenflug kein Erfolg in der Premierensaison mehr folgen. Senna musste sich mit Rang acht in der Gesamtwertung begnügen. Noch mehr Aufsehen als sein erster Sieg erregte der zweite: 2007 gewann der Neffe dort wo sein Onkel die größten Erfolge feierte - in Monaco. Am Ende der Saison musste er sich nur dem Italiener Giorgio Pantano geschlagen geben. Senna war bereit für den Schritt in die Formel 1.

Erste Formel 1-Tests für Honda

Doch so schnell sollte es nicht gehen. Mehr als Testfahrten für das Honda-Team sprangen nicht heraus. Zwar verhandelte Senna mit Honda-Nachfolger Brawn, doch der Rennstall entschied sich schließlich für den erfahrenen Rubens Barrichello. Wie die Formel 1-Saison 2009 zeigen sollte, verpasste Senna das Weltmeisterauto nur knapp.

Auch mit der DTM wurde es schließlich nichts, obwohl Senna nicht nur intensiv mit Mercedes verhandelte sondern sogar zu Testfahrten eingeladen. Statt Formel 1 und DTM fuhr der Youngster 2009 schließlich in der Le Mans-Serie für das Team Oreca. Obwohl sich der sympathische Brasilianer hier nicht sonderlich mit Ruhm beckleckern konnte, sicherte sich der spanische Formel 1-Neuling Hispania Ende des Jahres seine Dienste.

Doch die erste Saison für den Rookie verlief enttäuschend. Der neue Formel 1-Rennstall kämpfte von Beginn an ums Überleben. Senna musste die Tests auslassen und wurde in Bahrain ins kalte Wasser gestoßen. Mit vielen technischen Defekten und dem nicht konkurrenzfähigen Auto hatten die Fahrer keine Chance ihr Potenzial zu zeigen.

Für Senna war klar, dass er 2011 woanders unterkommen musste. Da die besten Cockpits schnell besetzt waren, gab er sich mit dem Job als dritter Fahrer bei Lotus-Renault ab. Als Stammkraft Robert Kubica nach einem Rallye-Crash ausfiel, beförderte die Teamleitung allerdings zunächst Nick Heidfeld zum Stammpiloten. Erst nach der Sommerpause durfte Bruno Senna ins Cockpit. Beim zweiten Einsatz in Italien gab es dann auch endlich die ersten WM-Punkte.

Bis zum Ende der Saison ließ es der Brasilianer allerdings an Konstanz vermissen. Top Ten-Ergebnisse gab es keine mehr. Umso überraschender kam im Januar die Meldung von der Verpflichtung durch Williams. Beim Traditionsrennstall aus Grove, bei dem schon Onkel Ayrton gefahren ist, will Senna Junior nun endlich sein Potenzial zeigen.

(Stand: 01/2012)

Aktuell Formel 1-Fahrerkarussell Drei Wackelkandidaten müssen zittern

Ein Viertel der Formel 1-Saison ist absolviert und schon sind einige Cockpits in Gefahr. Drei Kandidaten sind bedroht, ihren Platz am Ende des Jahres zu verlieren: Massa, Senna und Schumacher.

Aktuell Bruno Senna "Sponsordeal spielte keine Rolle"

Bruno Senna besteht darauf, dass Geld nicht der entscheidende Faktor für seine Verpflichtung bei Williams war. Im Interview spricht der Brasilianer über seine Ziele mit dem neuen Team.

Aktuell Williams-Renault wieder mit Senna Bruno Senna fährt 2012 für Williams

Bruno Senna wird 2012 für den Traditionsrennstall Williams an den Start gehen. Die sportliche Leistung spielte bei der Verpflichtung des 28-jährigen Brasilianers aber nicht die einzige Rolle.

Aktuell Formel 1-Fahrerkarussell 2012 Zwölf Piloten müssen weiter zittern

Bei Force India, Williams, Renault und Toro Rosso stehen die Fahrer für 2012 noch offen. Die Teams wollen sich Zeit lassen. Williams und Renault bis Saisonende, Force India und Toro Rosso noch länger.

Aktuell Bruno Senna "Es gibt kommerzielles Potenzial mit mir"

Bruno Senna erlebte einen ereignisreichen ersten Trainingstag für Renault in Spa. In der Früh flog er in die Bande. Am Nachmittag kam er nicht richtig auf Speed.

Aktuell Bruno Senna als Kubica-Ersatz? "Die Entscheidung liegt bei Renault"

Ein gelber Helm in einem schwarz-goldenen Auto - das kommt doch bekannt vor. Am Sonntag (13.2.) durfte Bruno Senna, der Neffe des berühmten Ayrton, für Renault testen. Alles lief nicht nach Plan. Am Ende war der Aushilfstester aber nicht...

Aktuell Renault-Teamchef Wenn Heidfeld überzeugt, ist er unser Mann

Renault-Teamchef Eric Boullier spricht Klartext. Er erzählt auto-motor-und-sport.de von seinem Besuch bei Robert Kubica und von den Entscheidungsgründen für den Ersatzpiloten des verletzten Polen.

Aktuell GP Abu Dhabi 2010 - Ergebnis Rennen Sebastian Vettel ist Formel 1- Weltmeister

Der neue Weltmeister heißt Sebastian Vettel. Mit dem Sieg beim GP Abu Dhabi konnte sich der Deutsche zum jüngsten Formel 1-Titelträger aller Zeiten krönen. Titelkonkurrent Fernando Alonso kam nur auf Rang sieben ins Ziel.

Mehr Motorsport Formel 1 GP Abu Dhabi 2010 - Ergebnis Rennen Sebastian Vettel ist Formel 1- Weltmeister

Der neue Formel 1-Weltmeister heißt Sebastian Vettel. Mit dem Sieg beim GP Abu Dhabi konnte sich der Deutsche zum jüngsten Formel 1-Titelträger aller Zeiten krönen. Titelkonkurrent Fernando Alonso kam nur auf Rang sieben ins Ziel.

Aktuell GP Abu Dhabi 2010 - Ergebnis Qualifying Vettel vor Hamilton und Alonso auf Pole

+ Fotos + Das letzte Qualifying der Saison in Abu Dhabi war nicht für alle deutschen Piloten ein Erfolg. Nico Hülkenberg musste nach der Sensation von Sao Paulo wieder eine Niederlage einstecken. Immerhin sorgte Sebastian Vettel für die...

Aktuell GP Brasilien 2010 - Ergebnis Rennen Vettel-Sieg macht WM zum Dreikampf

+ Fotos + Mit seinem vierten Saisonsieg hat sich Sebastian Vettel im Titelrennen zurückgemeldet. Mark Webber machte den Red Bull-Doppelsieg und den Gewinn der Konstrukteurs-WM perfekt. Fernando Alonso bleibt als Dritter weiter in der...

Aktuell GP Brasilien 2010 - Ergebnis Qualifying Hülkenberg mit Sensations-Pole vor Vettel

Williams-Rookie Nico Hülkenberg hat sich überraschend die Pole Position beim GP Brasilien gesichert. Der Rheinländer lies die gesamte Weltelite um mehr als eine Sekunde hinter sich. Sebastian Vettel sorgte auf Rang zwei für eine rein...

Aktuell GP Korea 2010 Rennanalyse Red Bull und McLaren stellen sich ein Bein

In der Rennanalyse beantworten wir die offenen Fragen des GP Korea: Wieso flog Mark Webber ab? Und warum war McLaren so schlecht? Und wie kam Vitantonio Liuzzi eigentlich auf Platz sechs? Und ist Vitaly Petrov bei Renault nun endgültig...

Aktuell GP Korea 2010 - Ergebnis Rennen Alonso sichert sich Chaos-Sieg

Die Premiere des GP Korea war an Dramatik kaum zu überbieten. Fernando Alonso hieß der glückliche Gewinner, der sich den fünften Sieg der Saison sicherte. Lewis Hamilton wurde Zweiter, Felipe Massa Dritter. Red Bull ging mit Doppelausfall...

Aktuell Formel 1-Fahrerkarussell 2011 Heidfeld und Sutil mit Chancen bei Renault

Bei sechs Teams wurde die Fahrerbesetzung für 2011 noch nicht bestätigt. Mittendrin im Transfertrubel sind auch drei deutsche Fahrer. Adrian Sutil, Nick Heidfeld und Nico Hülkenberg wissen noch nicht, wo sie fahren.

Aktuell GP Japan 2010 - Ergebnis Rennen Vettel triumphiert erneut in Suzuka

Neue Fotos ++ Sebastian Vettel hat sich wie im Vorjahr den Sieg beim GP Japan gesichert. Mark Webber sorgte auf Rang zwei für einen Red Bull-Doppelsieg in Suzuka. Mit Rang drei konnte Ferrari-Pilot Fernando Alonso seine Titelhoffnungen...

Aktuell GP Japan 2010 - Ergebnis Qualifying Vettel vor Webber auf Pole Position

Red Bull dominierte beim sonntäglichen Nachholtermin der Qualifikation zum GP Japan die Zeitenjagd. Auf trockener Strecke in Szukuka distanzierten Sebastian Vettel und sein Teamkollege Mark Webber die Gegner im WM-Titelkampf deutlich.

Aktuell GP Japan 2010: Ergebnis Training 3 Irreguläre Bedingungen in Suzuka

Am Samstag erreichte der große Regen Suzuka. Nur zwei Piloten absolvierten in der dritten Trainingssitzung überhaupt vollständige gezeitete Runden. Weil der Regen weiter anhalten soll, droht nun sogar die Absage der Qualifikation.

Aktuell GP Singapur 2010 - Ergebnis Rennen Alonso gewinnt Nacht-Spektakel von Singapur

Update ++ Fotos ++ Fernando Alonso ist der König der Nacht. Der Spanier setzte sich in Singapur in einem spannenden Duell gegen Red Bull-Pilot Sebastian Vettel durch. Lewis Hamilton schied nach einer Kollision mit dem drittplatzierten Mark...

Aktuell GP Singapur 2010 - Ergebnis Qualifying Alonso klaut Vettel knapp die Pole

Neue Fotos ++ Fernando Alonsos Stern strahlte in der Qualifying-Nacht von Singapur am hellsten. Mit nur sechs Hundertsteln Vorsprung verdrängte der Ferrari-Pilot Sebastian Vettel auf Rang zwei und feierte die zweite Pole Position in Folge....

Aktuell GP Singapur 2010 - Ergebnis Training 2 Red Bull deklassiert die Konkurrenz

Red Bull war im zweiten Training wie erwartet mit der Bestzeit erneut das Maß der Dinge. Dieses Mal hatte allerdings Sebastian Vettel im internen Kampf die Nase vorn. Mit sechs Zehnteln hängte er Mark Webber ab. McLaren war mit Jenson...

Aktuell GP Singapur 2010 - Ergebnis Training 1 Webber knapp vor deutschem Dreierpack

WM-Spitzenreiter Mark Webber hat sich im ersten Training von Singapur die Bestzeit gesichert. Bei feuchten Bedingungen auf dem winkligen Stadtkurs verwies der Red Bull-Pilot Michael Schumacher auf Rang zwei. Mit Sutil und Vettel folgten...

Aktuell GP Singapur 2010 - Die Vorschau Wenn die Formel 1 zur Nachtarbeit wird

Der GP Singapur bietet den Fans gleich mehrere Spannungsknüller. Zum einen spitzt sich der Kampf um die WM-Krone weiter zu, zum anderen ist das Nachtrennen auf dem Stadtkurs immer für eine Überraschung gut. Red Bull gilt als klarer Favorit.

Aktuell Radio Fahrerlager GP Italien 2010 Die heißesten Storys aus Monza

Die kleinen aber nicht minder interessanten Geschichten abseits der Rennstrecke von Monza gibt es wie immer in unserer Rubrik Radio Fahrerlager. Dieses Mal mit Flavio Briatore, Dario Franchitti, Karun Chandhok, Kimi Räikkönen, Rubens...

Aktuell GP Italien 2010 - Ergebnis Rennen Alonso krönt sich zum König von Monza

Neue Fotos ++ Fernando Alonso heißt der neue König von Monza. Mit einem taktisch klugen Rennen sicherte sich der Ferrari-Pilot den Sieg vor Jenson Button. Felipe Massa machte als Dritter die Ferrari-Party perfekt. Vettel wurde Vierter....