-
Verkehr Radarwarngeräte Kann man sich vor Blitzern schützen?

Vom einst dubiosen Zubehör für Vollgas-Fanatiker sind Radarwarner inzwischen zum Bestandteil vieler Navigationssysteme geworden. Verboten sind sie jedoch weiterhin.

Verkehr Verkehrsvergehen im Ausland Jetzt könnte es teuer werden

Deutsche Autofahrer müssen bei Verkehrsverstößen im Ausland künftig mit einem Knöllchen im Briefkasten rechnen. Das Europaparlament stimmte am Mittwoch in Straßburg für die Versendung von Strafzetteln über die Grenzen hinweg.

Verkehr Fahren unter Drogeneinfluss Konsumenten lassen nicht vom Auto

Die Bereitschaft junger Erwachsener, auch nach Drogen- und Alkoholgenuss Auto zu fahren, ist erschreckend hoch.

Verkehr Richter Gaspedal knickt ein Kein grünes Licht mehr für Raser

Der mit Dutzenden Freisprüchen für Temposünder bekanntgewordene Herforder Amtsrichter Helmut Knöner rudert zurück. Knöner habe eine dienstliche Erklärung abgegeben, wonach er Blitzerfotos als Rechtsgrundlage für Verurteilungen anerkenne,...

Verkehr Verkehrssünderkartei Ramsauer plant Punkte-Reform

Im Bundesverkehrsministerium gibt es nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung Überlegungen zu einer Reform der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Verkehr 0,5-Promille-Grenze Polizei für 0,0 Promille - Ramsauer dagegen

Zehn Jahre nach dem Beschluss für eine 0,5 Promille-Grenze dringt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) auf ein strikteres Alkoholverbot für Autofahrer.

Verkehr Europaweite Bußgeld-Vollstreckung Was Verkehrssünder wissen müssen

Bußgelder, die man sich in anderen europäischen Ländern eingefahren hat, können jetzt auch von deutschen Behörden eingetrieben werden. Was Verkehrssünder wissen müssen.

Verkehr Italien verschärft Bußgelder Verkehrssünden in Italien werden teurer

Italien will ab sofort mit besonders harten Strafen und weiter erhöhten Bußgeldern gegen Raser und alkoholisierte Autofahrer vorgehen. Auch für Fahranfänger gelten jetzt südlich der Alpen neue Verkehrsregeln, meldet der ADAC.

Verkehr Null Promille für Fahranfänger Italien verschärft Strafen für Verkehrssünder

Verkehrssünder müssen in Italien seit 1. August mit härteren Strafen rechnen....

Verkehr Handy am Steuer - die Urteile Gerichte kennen kein Pardon

Am Steuer ist das Handy bekanntlich tabu. Wer beim Auto- oder Motorradfahren dennoch telefoniert, riskiert 40 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg. Fahrradfahrer zahlen 20 Euro. Grundsätzlich ist das jedem klar. Dennoch sind...

Verkehr Verkehrsrecht: Halterhaftung Hebel-Vertrag

Der Lissabon-Vertrag hat die Kompetenzen der EU-Kommission gestärkt. Sie will das Schuldprinzip in Verkehrssachen abschaffen: Fahrzeughalter sollen bestraft werden, auch wenn sie nicht am Steuer saßen.

Verkehr Verkehrs-Urteil Autobahn-Schnellfahrer haften nicht zwingend

Eine Überschreitung der Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn begründet allein noch kein Mitverschulden bei einem Unfall. Das gilt jedenfalls dann, wenn die Autobahn wenig befahren und der Streckenabschnitt gut einsehbar war.