Jamie Green - DTM Hockenheim 2015 Wilhelm
Mattias Ekström - DTM Audi A4 (2004) vs. RS5 (2015)
Mattias Ekström - DTM Audi A4 (2004) vs. RS5 (2015)
Mattias Ekström - DTM Audi A4 (2004) vs. RS5 (2015)
Mattias Ekström - DTM Audi A4 (2004) vs. RS5 (2015)
Mattias Ekström - DTM Audi A4 (2004) vs. RS5 (2015) 27 Bilder

Audi geht leer aus

Spielberg-Punktabzug entscheidend

Nach dem Saisonfinale in Hockenheim hat man sich nicht nur bei Audi gefragt, wieso man mit dem besten Auto im Feld keinen der drei Titel in der Fahrer-, Hersteller- oder Teamwertung gewonnen hat.

Sechs der acht Audi-Fahrer haben den "Herren der vier Ringe" insgesamt 10 Siege in den 18 Rennen beschert. Trotzdem hat es in der Fahrerwertung "nur" für die Plätze 2 bis 4 gereicht. Die große Überlegenheit zu Saisonbeginn, als Audi wie berichtet auch dank besserer Reifeninfos die ersten 4 Rennen gewann, konnten die Ingolstädter nicht nutzen. Im Gegenteil: Die Konkurrenz profitierte von eigenen guten Entscheidungen (Mercedes) und auch von Verbesserungen bei der Performance ihrer Fahrzeuge (BMW).

Mercedes setzt alle Karten auf Wehrlein

Als der neue Meister Pascal Wehrlein nach 4 Rennen mit 17 Punkten Vorsprung auf seine Teamkollegen bester Sternfahrer war, aber bereits 43 Zähler hinter Green zurücklag, entschieden sich die Stuttgarter, schon früh (ab Norisring) auf eine Karte, nämlich die von Wehrlein, zu setzen.

Diese mutige Entscheidung, die logischerweise nicht allen Mercedes-Fahrern gefallen hat, hat sich im Nachhinein aber als goldrichtig erwiesen. Und als Miguel Molina im letzten Rennen eine Kollision verursachte und wegen einer Strafe aus den Punkterängen rutschte, verlor Audi auch noch den fast schon sicher geglaubten Herstellertitel an BMW.

Hier zeigte sich, dass Audi die Streichung aller Herstellerpunkte in Spielberg im Zuge der Funkspruch-Affäre auch sportlich hart getroffen hat - denn diese Zähler fehlten zum Sieg der Herstellerwertung, der sehr überlegen ausgefallen wäre. Da bleibt für Audi trotz der meisten Siege 2015 nur das Fazit: Eine Saison zum Vergessen.

Motorsport Motorsport Lucas Auer - Mercedes - DTM - Nürburgring 2017 DTM Nürburgring 2017 2 Mercedes-Siege, Ekström weiter vorn

Mercedes feierte am Nürburgring einen Vierfach- und einen Doppelsieg.

Mehr zum Thema DTM
DTM-Ford der 80er-Jahre, Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring 2019
Mehr Motorsport
Yannick Dalmas - Opel Calibra V6 - DTM 1995
Mehr Motorsport
Rene Rast - Audi - DTM - Brands Hatch 2019
Mehr Motorsport