Audi

Kein Interesse an Schumacher

Foto: dpa

Ralf Schumacher hat derzeit keinen guten Lauf. Seine Zukunft beim Toyota-Formel 1-Team steht auf wackligen Beinen und auch ein in verschiedenen Medien proklamiertes Engagement bei Audi in der DTM erweist sich als Luftblase.

Entgegen anders lautender Meldungen in den Medien hat Audi kein Interesse daran, Formel 1-Pilot Ralf Schumacher als Fahrer für die DTM zu verpflichten, heißt es in einem Statement aus Ingolstadt. "Diese Spekulationen sind völlig aus der Luft gegriffen", erklärt Audi Motorsportchef  Wolfgang Ullrich mit Nachdruck. "Audi hat keinen Kontakt zu Ralf Schumacher aufgenommen und auch kein Interesse an einer Verpflichtung. Es ist richtig, dass Ralf Schumacher mit seinem großen Namen eine Bereicherung für die DTM wäre. Doch wir haben unseren Fahrerkader im vergangenen Winter gerade erst verjüngt und sind absolut zufrieden mit unseren Piloten, mit denen wir auch im nächsten Jahr weiterarbeiten wollen."

Derzeit liegen mit Mattias Ekström und Martin Tomczyk nach acht von zehn DTM-Rennen zwei Audi-Piloten auf den ersten beiden Plätzen der Fahrerwertung. In der Teamwertung liegt ebenfalls ein Audi-Team ganz vorn.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Skoda Kamiq Neuer Skoda Kompakt-SUV (2019) Der Polar heißt Kamiq Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote