BMW M4 DTM 2014

Neuer Bayern-Bomber für Glock & Co.

BMW M4 DTM 2014 Foto: BMW 10 Bilder

In die neue DTM-Saison startet BMW mit einem neuen Auto. Der BMW M3 DTM hat ausgedient und wird durch den neuen BMW M4 DTM ersetzt. Wir stellen Ihnen den neuen Bayern-Bomber genauer vor.

Seinen ersten Auftritt feiert der neue BMW M4 DTM bei den offiziellen ITR-Testfahrten in Budapest von 31. März bis zum 3. April. Vom 14. bis zum 17. April begibt sich die BMW DTM-Truppe mit dem neuen M4 DTM dann zum Testabschluss nach Hockenheim. Die Fans können eine erste Tuchfühlung mit dem BMW M4 DTM dann bei offiziellen Präsentation aller acht Einsatzfahrzeuge in der Münchener BMW Welt am 25. April aufnehmen.

Technik nahezu unverändert

Unter dem Carbon-Karosseriekleid hat sich der BMW M4 DTM im Vergleich zum Vorjahresmodell kaum verändert, sind doch das Kohlefaser-Monocoque, Getriebe, Kupplung, Dämpfer und Heckflügel in allen DTM-Rennwagen Einheitskomponenten. Der verbaute Vierliter-V8-Motor leistet mit den vom technischen Reglement definierten Luftmengenbegrenzern ca. 480 PS und 500 Nm Drehmoment.

Den Spurt von Null auf 100 km/h soll der BMW M4 DTM in etwa 3 Sekunden absolvieren. Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequenzielles Sechs-Gang-Sportgetriebe mit pneumatischer Betätigung via Schaltwippen am Lenkrad. Es verfügt über elf Vorgelege-Übersetzungen, mit denen die Ingenieure und Fahrer beim Set-up auf die jeweilige Strecke und die Motorencharakteristik reagieren können. An der Hinterachse optimiert ein einstellbares Lamellen-Sperrdifferenzial die Traktion.

Das Lenkrad erhielt für die neue Saison zusätzliche Statusanzeigen und eine individuelle Anordnung der Bedienelemente nach Fahrer-Gusto. Die Scheinwerfer und Rückleuchten setzen jetzt auf LED-Technik.

DTM-Renner mit M4-Optik

Den größten Fortschritt machte der BMW M4 DTM in Sachen Optik. Auch der Rennwagen trägt jetzt die für das BMW M4 Coupé typischen Proportionen wie die lange Motorhaube, einen langen Radstand, das zurückversetzte Greenhouse und einen kurzen Frontüberhang.

Wie beim Serienmodell senken die Air Curtains an der Front auch beim BMW M4 DTM den Luftwiderstand. Neu am BMW M4 DTM ist zudem eine Platte entlang des Seitenkanals, die dem Rennwagen noch mehr Kontur verleiht. Der markante Einzug in der Dachmitte verringert die Stirnfläche des BMW M4 DTM und senkt den Luftwiderstand weiter. Aufgrund der flacher verlaufenden Heckscheibe wird der Heckflügel besser angeströmt. Ein besonderes Detail sind auch die Außenspiegel im Doppelfußdesign.

Neues Heft
Top Aktuell René Rast - DTM - Nürburgring 2018 DTM Nürburgring Rast mit perfektem Wochenende
Beliebte Artikel Maxime Martin Neue Fahrer für BMW in der DTM Maxime Martin und António Félix da Costa 09/2013 DTM 2013 Zandvoort DTM Termine 2014 DTM fährt in China und Ungarn
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu